"
SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 26.09.2021 08:56

4 1 9 8 4 3

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



D1 chancenlos beim 1:13 (1:10) gegen Wachsenburg Haarhausen
Am 3. Spieltag war dieses Heimspiel von Beginn an ein ungleiches Duell.
Die körperliche und technische Überlegenheit zeigte sich gerade in Halbzeit eins eindrucksvoll. Auch wenn Bjørn mit dem zwischenzeitlichen 1:1 und damit seinen 3. Saisontreffer für Applaus sorgte, war es ein Spiel auf unser Tor. Wir versuchten, trotz einiger Ausfälle wegen Krankheit, mit einem 3-3-1 dagegenzuhalten. Kaum Entlastung durch sofortiges Pressing der Gäste beim Spielaufbau und einige gravierende individuelle Fehler sorgten nach 30 Minuten für den ernüchternden 1:10 Halbzeitstand. Da fällt es auch schwer passende Worte zu finden. Nichts desto trotz wurden die Fehler angesprochen und die Jungs versuchten in Halbzeit zwei besser ins Spiel zu kommen. Das Endergebnis zeigt, dass wir spürbar besser dagegen hielten und uns nicht hängen ließen, aber selbst wenn wir es in die Nähe des Gästetor schafften, fehlte einfach die Durchschlagskraft für einen erfolgreichen Torschuss und Torerfolg. Das ist schade und bitter zugleich, denn unter der Woche zeigen die Jungs ein engagiertes Training und haben das Selbstvertrauen!
Am Ende steht das 1:13 und man muss einfach sagen, dass die Jungs von Wachsenburg Haarhausen samt sympathischen Trainerteam in der Verbandsliga besser aufgehoben wären, denn dieses Spiel war ein Klassenunterschied und in der Höhe auch in Ordnung.
Für uns geht die Reise am Nationalfeiertag, 30.01.21, nach Niederzimmern zum anstehenden Pokalspiel. Anstoß auf dem Sportplatz ist 10:30 Uhr.
Es spielten: Wachsmuth, Weitsch, Wohlfarth, Mortsch (31.Köhler), Ott, Müller, W.Fischer, Wild
Marco Weitsch



D1 mit 0:4 (0:3) Auswärtsniederlage in Ilmenau

Am 2. Spieltag der KOL waren die D1 Junioren unserer SG bei der Germania aus Ilmenau gefordert. In der ersten Halbzeit waren die körperlichen und technischen Unterschiede deutlich erkennbar. Es war ein Spiel auf ein Tor und es gab kaum Entlastung. Ein schneller Vorstoß der Heimmannschaft führte bereits in der 2.SPM zum 1:0.
So sehr die Jungs auch versuchten dagegenzuhalten, war es ein einseitiges Spiel. Nach dem frühen Gegentor kam etwas Ruhe rein, aber es fehlte leider an einem ruhigen Spielaufbau und Lösungen, den Angriffen der Hausherren etwas entgegenzuwirken.
Ein Doppelschlag in der 25.und 27. SPM führte zum, auch in der Höhe verdienten, 3:0 Halbzeitstand. Trotzalledem war auch heute die bemerkenswerte Leistung von Tim im Tor, der wieder einmal zeigte, dass er ein grandioser Keeper ist und uns vor Schlimmeren bewahrt hat.
Jeder merkte, dass es hier heute nichts zu holen ist, aber wir wollten uns weder abschießen lassen noch uns ohne Gegenwehr einfach geschlagen geben.
In der zweiten Halbzeit schafften wir es auch selbst Chancen zu erarbeiten. Bjørn, Michel und Simon konnten mit ihren Schüssen endlich auch mal den Keeper der Gastgeber fordern. Leider war dies nicht von Erfolg gekrönt. Die Jungs von Ilmenau konnten ihrerseits den Spielstand auf 4:0 gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (33.SPM) erhöhen und es blieb auch am Ende bei diesem Ergebnis. Positiv ist trotzdem, dass Tim nur einmal hinter sich greifen musste und die Jungs die geforderte Leidenschaft und den Willen zeigten, dagegen zu halten.
Dass diese Saison schwierig wird, wussten wir. Deswegen müssen wir weiter hart an uns arbeiten, dass wir die Klasse in dieser Spielzeit halten können.
Nächste Woche wartet die nächste große Herausforderung auf uns beim Heimspiel gegen Wachsenburg Haarhausen. Anstoß ist Samstag, 25.09., 10:30 Uhr auf dem Sportplatz Schillershöhe.

Es spielten: Wachsmuth, Weitsch, Ott, Müller, W. Fischer (31. Schößler), Mortsch (40. Köhler) Fink, Wild


Marco Weitsch


D1 starten mit 2:2 (0:2) Unentschieden in die neue Saison

Vor der ersten Partie gegen TSV Zollhaus am 1. Spieltag, hatte die neuformierte Mannschaft wenig Zeit sich ausgiebig auf die neue Saison vorzubereiten. Lediglich zwei Trainingseinheiten unter der Woche standen auf dem Programm. In Halbzeit eins merkte man deutlich die Nervosität und Angespanntheit der Jungs. Die Zuordnung und Aufgabenverteilung klappte noch nicht, aber das war auch zu erwarten. Die Gäste aus Zollhaus, die in der letzten Saison mit einer überzeugenden Leistung die Liga dominierten, machten einen klar erkennbaren Spielaufbau nahezu unmöglich. Folgerichtig sorgte ein Doppelpack der Gäste für den 0:2 Halbzeitrückstand. Kurz vor der Pause unser Willi mit einem sehenswerten Schuss, den der Gästekeeper überragend parieren konnte. Die ruhige Halbzeitanalyse mit Verbesserungshinweisen wurde verstanden und es ging mit drei Auswechslungen in die zweite Halbzeit. Auch die neu eingewechselten Spieler mussten sich erst einmal finden und so wurden kleine individuelle Fehler blitzschnell durch die Gäste ausgenutzt. Dank Tim, unserem Rückhalt im Tor, konnten die Gäste kein weiteres Tor schießen. Selbst als Tim doch einmal das Nachsehen hatte, klärte Simon auf der Linie. In der 43. Spielminute dann endlich und völlig verdient der Anschlusstreffer für unsere Mannschaft. Bjørn mit einem satten Schuss zum 1:2. Nach und nach schwanden bei beiden Mannschaften die Kräfte, aber vielleicht gibt es doch einen Fußballgott, der die Kraftanstrengungen, den Willen und die Laufbereitschaft unserer Jungs belohnen wollte. Wiederum war es Bjørn, der sich in der allerletzten Spielminute ein Herz fasste und mit einem kräftigen Linksschuss unhaltbar ins Zollhäuser Tor schoss und uns den, aus unserer Sicht, glücklichen, aber verdienten Ausgleich und 2:2 Endstand besorgte. Eine Jubeltraube entstand auf dem Spielfeld und dann der Schlusspfiff. Große Freude bei Eltern, Spielern und mir als Trainer und Glückwunsch an Bjørn für seinen Doppelpack an diesem Tag! Am zweiten Spieltag geht die Reise zu Germania Ilmenau. Anstoß am Samstag, 18.09. um 10:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Hammergrund in Ilmenau.

Wir wünschen den Sportfreunden aus Zollhaus für die laufende Saison alles Gute und freuen uns auf das Rückspiel!

Es spielten: Wachsmuth, Weitsch (31.Wohlfarth), Ott, Müller (31. Mortsch), Marter (31. Schößler), Fink (45.Köhler), W. Fischer, Wild

Tore: 0:1 (13.), 0:2 (15.) Reichmann; 1:2 (43.), 2:2 (60.) Wild

 

Marco Weitsch


D1 mit 0:4 (0:3) Auswärtsniederlage in Ilmenau

Am 2. Spieltag der KOL waren die D1 Junioren unserer SG bei der Germania aus Ilmenau gefordert. In der ersten Halbzeit waren die körperlichen und technischen Unterschiede deutlich erkennbar. Es war ein Spiel auf ein Tor und es gab kaum Entlastung. Ein schneller Vorstoß der Heimmannschaft führte bereits in der 2.SPM zum 1:0.
So sehr die Jungs auch versuchten dagegenzuhalten, war es ein einseitiges Spiel. Nach dem frühen Gegentor kam etwas Ruhe rein, aber es fehlte leider an einem ruhigen Spielaufbau und Lösungen, den Angriffen der Hausherren etwas entgegenzuwirken.
Ein Doppelschlag in der 25.und 27. SPM führte zum, auch in der Höhe verdienten, 3:0 Halbzeitstand. Trotzalledem war auch heute die bemerkenswerte Leistung von Tim im Tor, der wieder einmal zeigte, dass er ein grandioser Keeper ist und uns vor Schlimmeren bewahrt hat.
Jeder merkte, dass es hier heute nichts zu holen ist, aber wir wollten uns weder abschießen lassen noch uns ohne Gegenwehr einfach geschlagen geben.
In der zweiten Halbzeit schafften wir es auch selbst Chancen zu erarbeiten. Bjørn, Michel und Simon konnten mit ihren Schüssen endlich auch mal den Keeper der Gastgeber fordern. Leider war dies nicht von Erfolg gekrönt. Die Jungs von Ilmenau konnten ihrerseits den Spielstand auf 4:0 gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (33.SPM) erhöhen und es blieb auch am Ende bei diesem Ergebnis. Positiv ist trotzdem, dass Tim nur einmal hinter sich greifen musste und die Jungs die geforderte Leidenschaft und den Willen zeigten, dagegen zu halten.
Dass diese Saison schwierig wird, wussten wir. Deswegen müssen wir weiter hart an uns arbeiten, dass wir die Klasse in dieser Spielzeit halten können.
Nächste Woche wartet die nächste große Herausforderung auf uns beim Heimspiel gegen Wachsenburg Haarhausen. Anstoß ist Samstag, 25.09., 10:30 Uhr auf dem Sportplatz Schillershöhe.

Es spielten: Wachsmuth, Weitsch, Ott, Müller, W. Fischer (31. Schößler), Mortsch (40. Köhler) Fink, Wild


Marco Weitsch



Seite bearbeiten
4 1 9 8 4 3

KREISOBERLIGA Mittelthüringen

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Großbreitenb.   21 : 5   18  
 Bad Berka   19 : 7   16  
 SV Schwarza   15 : 6   16  
 Schöndorfer SV   14 : 9   12  
 Zottelstedt   11 : 6   12  
 Ilmenau   17 : 10   11  
 Remschütz   14 : 10   10  
 Gräfenroda   18 : 15   10  
 Haarhausen   13 : 10   9  
 GW B.-hain   10 : 11   9  
 TSV Bad Blank.   14 : 9   7  
 Kaulsdorf   7 : 8   6  
 O.-weißbach   10 : 15   6  
 Magdala   10 : 18   6  
 Gräfinau   6 : 16   3  
 SC Weimar II   6 : 16   1  
 SV Gehren   4 : 20   0  
 Stahl U.-born   4 : 22   0