SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 19.05.2019 21:23

3 0 9 5 6 6

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



Die Spielberichte der 1. Männer Kreisoberliga


SpG Kaulsdorf/Unterloquitz vs. SG Wachsenburg Haarhausen 3 - 0
TSV Bad Blankenburg vs. VfB Apolda2 - 1
SpG Großbreitenbach/Neustadt a.R. vs. SV Stahl Unterwellenborn2 - 0
FC Einheit Bad Berka vs. SV 1883 Schwarza2 - 5
SpVgg. Geratal 2. vs. FSV Gräfenroda- - -
Schöndorfer SV 1949 Weimar vs. FSV 1928 Gräfinau- Angstedt1 - 1
Eintracht Wickerstedt vs. SpG Ober-/Unterweißbach0 - 1


1. Männer Kreisoberliga

FC Einheit Bad Berka vs. SV 1883 Schwarza
2 : 5



FC Einheit Bad Berka gegen SV 1883 Schwarza 2:5 (2:0)

Schwarza mit Hattrick und guten Spielanteilen/ Bad Berka trifft vor Halbzeitpfiff doppelt

 

Bei sonnigen 20° C pfiff der Schiedsrichter Silvio Fehn pünktlich die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Bad Berka an. Schwarza begann Druckvoll und lief die Heimelf hoch an.

Nach einer Minute Spielzeit die erste Chance durch Schwarza. Die 83er liefen an und brachten die Kette unter Druck, doch der Klärungsversuch landet in den Füßen von M. Jäger. Diesem verspringt der Ball und die Überzahl Situation 25 Meter vor dem Tor konnte geklärt werden. Die ersten 20-25 Spielminuten hatte die Heimelf Probleme mit dem Anlaufen der 83er. In der Phase scheiterte aber Schwarza bei guten Möglichkeiten am Abschluss oder dem letzten Pass und war somit nicht zielstrebig und konsequent genug. Bad Berka versuchte mit langen Bällen für Gefahr zu sorgen, doch die Gäste Deckung um M. Heerwagen und N. Keilhauer konnte die Bälle meist entschärfen. Schwarza versuchte in Ballbesitz mit Geduld und schnellen Kombinationsspiel vor das Tor der Heimelf zu kommen. Bis zur 40. Spielminute fand das Spiel zu meist zwischen den 16ern statt, wobei Schwarza mehr Spielanteile hatte. In den letzten 5 Minuten schlichen sich bei den Schwarzaern Fehler im Aufbauspiel ein. Und Bad Berka kam so durch Konter Gefährlicher vor das Tor der Gäste. In der 43. Spielminute die zweite Ecke für Bad Berka und wie in den Minuten zuvor das leicht angedeutete 1:0 für Bad Berka. C. Nickel Köpft freistehend für seine Farben ein. 2 Minuten später ein missglückter Klärungsversuch von P. Betz landet beim Gegner und die Bad Berkaer kontern schnell. C. Saul nutzt die Chance im 16er und erhöht zum 2:0 für Bad Berka. Somit ging es für Schwarza mit einem Nackenschlag in die Halbzeitpause.

 

Schwarza kommt aus der Pause mit viel Schwung und presst hoch in der Gegnerischen Hälfte. In der 52. Spielminute spielt T. Oschmann eine Verlagerung auf S. Stolze. Der freistehend

vorm Torwart den Ball flach ins Tor zum 2:1 Anschlusstreffer schiebt. Schwarza spielt weiter mit Geduld nach vorn. In der 63. Spielminute dann das 2:2 wieder durch S. Stolze. Ein langer Diagonalball von M. Heerwagen landet bei S. Stolze. Der wieder den Torwart verlädt und flach ins Tor einschiebt. Kurz darauf die nächste Chance der 83er. T. Oschmann wird am langen Pfosten bedient doch sein Kopfball kann der Torwart gerade noch so parieren.

Bis zur 80. Spielminute brachten die Schüsse von M. Kleinspehn, T. Oschmann nichts ein, entweder geblockt oder zu ungenau im Abschluss. Aber auch Bad Berka kam über Standards Gefährlich vor das Tor, Doch J. Bierwirth war auch diesmal ein Guter Rückhalt im Tor der 83er.

In der 82. Spielminute S. Stolze mit einem lupenreinen Hattrick. Eine diagonale Spielverlagerung landet bei S. Stolze der den Ball am Torwart vorbei ins Tor lupft und somit die 83er in Führung bringt. 5 Minuten später ist T. Oschmann nach einem langen Ball nur noch per Foulspiel im 16er zu stoppen. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt den Elfmeter mit einem Flachschuss in die Mitte zum 2:4.  In der 89. Spielminute der schönste Spielzug an diesem Tag. P. Betz erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, spielt weiter auf Sebastian Stolze, der einen Doppelpass mit T. Oschmann spielt und ihn dann direkt weiter in die Spitze auf D. Bopp passt. Der lässt noch ein Spieler stehen und schiebt ihn am Torwart vorbei zum 2:5 Endstand.

 

Wenn man beide Halbzeiten betrachtet dann ist das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig verdient.

Da man vieles was man trainiert hat, umgesetzt hat und mit Mannschaftlicher Geschlossenheit aufgetreten ist, kann man sich gezielt auf den kommenden Gegner SV Eintracht Wickerstedt vorbereiten.

 

FC Einheit Bad Berka:           Müller, Tonkel; Weise; Förster; Creuzburg; Wandner; Steiner; Saul;Nickel; Schultais; Ziegler (46. Porzel)

 

SV 1883 Schwarza:                Bierwirth; Heerwagen; Köhne; Vogel; Betz; Jäger (66. Bopp); Stolze; Mayer; Oschmann; Keilhauer; Kleinspehn

 

 


3 0 9 5 6 6

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 SpG Kaulsdorf   66 : 42   53  
 VfB Apolda   67 : 38   48  
 Gräfinau   47 : 30   48  
 SpVgg. Geratal 2.   52 : 39   41  
 Bad Berka   40 : 37   41  
 TSV Bad Blank.   42 : 43   37  
 Großbreitenb.   52 : 45   34  
 Gräfenroda   49 : 57   33  
 SV Schwarza   48 : 50   31  
 Haarhausen   36 : 38   27  
 SC Weimar II   40 : 47   26  
 O.-weißbach   30 : 49   26  
 Schöndorfer SV   20 : 29   25  
 Stahl U.-born   35 : 49   24  
 Wickerstedt   21 : 52   15  
 Stadtilm   0 : 0   0