SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 23.09.2018 23:28

2 7 4 8 4 5

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



Die Spielberichte der 1. Männer Kreisoberliga


FSV 1928 Gräfinau- Angstedt vs. SV Stahl Unterwellenborn2 - 1
SV 1883 Schwarza vs. TSV Bad Blankenburg0 - 1
SG Wachsenburg Haarhausen vs. Eintracht Wickerstedt1 - 0
FSV Gräfenroda vs. Schöndorfer SV 1949 Weimar3 - 1
SpVgg. Geratal 2. vs. FC Einheit Bad Berka3 - 1
SC 1903 Weimar II vs. VfB Apolda1 - 3
SpG Ober-/Unterweißbach vs. SpG Großbreitenbach/Neustadt a.R.2 - 2


1. Männer Kreisoberliga

SV 1883 Schwarza vs. TSV Bad Blankenburg
0 : 1



Schwarzaer geben das Derby aus der Hand

 

Nach 18 Jahren in der Landesklasse trafen an diesem Wochenende der TSV Bad Blankenburg und der SV 1883 Schwarza im Gemeindetal aufeinander. Mit großen Erwartungen an das Spiel strömten über 200 Zuschauer nach Schwarza, um sich dieses brisante Spiel anzuschauen. Brisant vor allem, weil einige der 83er Kicker vor einiger Zeit den Dress des TSV überstreiften. Nach 2 Siegen in Folge wollten die Schwarzaer auch dieses Spiel ohne Niederlage beenden. Trainer Hiersche stellte das Team der Vorwoche auf 2 Positionen um und setzte auf Sieg gegen die Kurstädter. Die Partie begann mit leichten Vorteilen für die Gemeindetaler. Sie konnten ihre zuletzt erfolgreichen schnellen Gegenzüge auch gegen den TSV ausspielen. So kam Ajeti zu einem Lattenkracher, als er den Ball im Strafraum behaupten kann und zum Abschluss kommt. Die Bad Blankenburger waren indes immer wieder präsent durch Freistöße und Ecken, welche sie scharf in den Strafraum schlugen. Die 83er-Abwehr hielt stand und die Chancen der Gäste verpufften. Mit zunehmender Spielzeit bekam der TSV jedoch ein optisches Übergewicht im Spiel. Die Spielzüge der Gäste ähnelten immer wieder dem gleichen Schema: aus der Abwehr heraus wurde das Mittelfeld mit langen Bällen schnell überbrückt und die Stürmer mussten viel Laufarbeit leisten. Obwohl die Schwarzaer das gut verteidigen konnten, gab man im Anschluss zu schnell die Bälle her, sodass man kein eigenes, präzises Angriffsspiel aufziehen konnte. Man ließ sich vom Spielstil der Gäste anstecken und kam so nicht richtig in den Tritt. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte prüften beide Mannschaften die jeweiligen Torhüter über Freistöße, doch die Partie blieb bis dato torlos. Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel dort weiter, wo die erste Halbzeit endete. Die Gäste aus  Bad Blankenburg hatten die Gunst der Stunde und waren am Drücker. Das Schwarzaer Mittelfeld war fast nicht existent und so gewannen die Blankenburger nahezu jeden "zweiten" Ball, was dazu führte, dass kaum Entlastung für die Gastgeber kreirt werden konnte. Trotz der Überlegenheit der Gäste, kamen sie kaum zu konkreten Torchancen. Immer wieder war ein Schwarzaer Bein dazwischen, das die Situation klärte. Eine gute Tormöglichkeit hatte Stauche, als er sich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und seinen Schuss über den Kasten knallte. Die einzige richtige Chance der zweiten Hälfte für den SV hatte Oschmann, als er eine Flanke per Kopf aufs Tor drückte. Der Kopfball verfehlte den Kasten nur um Zentimeter. Besonders ärgerlich für das Schwarzaer Spiel waren die kleinen Nicklichkeiten, auf die man sich mit dem Gegner einließ. Viele kleine Fouls ließen die Partie sehr zerfahren wirken. Gegen Ende der Partie drückten die Gäste nochmal auf die Führung. Nach Ecken und Freistößen gab es jedes Mal eine Vollversammlung im Schwarzaer Strafraum. Und am Ende kam es, wie es kommen musste: nach einer Ecke kamnn Kalbe einen Schuss nur klatschen lassen und Fiur steht richtig und schob den Ball zur 0:1 Führung ein. Nach einem kurzen erfolglosen Aufbäumen des Gastgebers beendete der Schiedsrichter die Partie. Nach Abpfiff gab es noch einige unschöne Szenen, die genug Zündstoff für das Rückspiel lieferten.

 

Es spielten: Kalbe - Glaser, Heerwagen, C.Betz - Schulz, Jäger(68.Jäger) - Bopp, Kleinspehn, P.Betz - Oschmann, Ajeti(68.Krämer)


2 7 4 8 4 5

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 Gräfinau   16 : 6   18  
 Gräfenroda   18 : 8   13  
 SpG Kaulsdorf   17 : 9   13  
 SpVgg. Geratal 2.   16 : 12   12  
 Bad Berka   14 : 10   12  
 SV Schwarza   12 : 10   12  
 TSV Bad Blank.   11 : 13   12  
 VfB Apolda   13 : 12   11  
 Haarhausen   11 : 5   10  
 O.-weißbach   7 : 14   8  
 Großbreitenb.   14 : 13   7  
 SC Weimar II   12 : 16   5  
 Stahl U.-born   8 : 16   4  
 Schöndorfer SV   8 : 16   4  
 Obernissa   0 : 0   0  
 Stadtilm   0 : 0   0  
 Wickerstedt   4 : 21   0