SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 19.05.2019 21:23

3 0 9 5 6 6

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



FC Saalfeld - B-Junioren 2:1 (2:1)

Alle Tore im ersten Durchgang

In diesem B-Junioren-Derby der Verbandsliga, Staffel 1, fielen alle Tore schon vor der Pause. Saalfeld zog früh in Front, doch die Gäste glichen nach einer guten halben Stunde durch Evan Häußer aus. Aber das blieb nicht der Stand der 1. Halbzeit, weil die Feengrottenstädter noch vor dem Kabinengang per Strafstoß die Führung erzielten, Bei diesem Zwischenergebnis blieb es bis zum Ende.

Der FC Saalfeld verbesserte sich durch diesen Heimerfolg auf Rang 9 und steht damit über dem Strich. Für die SG FC Einheit war es die zehnte Niederlage bei sieben Siegen und drei Remis. Mit 24 Punkten nehmen sie den 8. Platz ein, weit weg von den Abstiegsrängen.

Am 11.05. tritt die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann bei Wismut Gera an.

Aufstellung

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Mohr (67. Hampe), Baumann, Häußer, Isserstedt (41. Block)m, Troche, Ring, Krause (56. Spindler), Brückner

Torfolge: 1: Franke (4.), 1.1 Häußer (33.), 2:1 Radermacher (39./Strafstoß)



B-Junioren - SG SC 03 Weimar 0:7 (0:3)

Gastgeber erneut chancenlos

Wie schon vor zwei Wochen, wo die B-Junioren den Nachholer in Weimar mit 0:5 verloren, musste die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann auch zuhause eine hohe Niederlage einstecken. Diesmal gewann Weimar, immerhin Zweiter der Verbandsliga, Staffel 1, sogar 7:0.

Das Ergebnis deutete sich schon im ersten Abschnitt an, denn da führte der Gast mit 3:0. Bereits nach zwölf Minuten hatte der Einheit-Keeper schon zwei Mal hinter sich greifen müssen. Die SG SC 03 im zweiten Durchgang noch einmal nach und erzielte noch vier Tore.

Es war die neunte Niederlage für den Tabellenachten SG FC Einheit bei sieben Siegen und drei Unentschieden. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag (04.05.) im Auswärtsspiel der FC Saalfeld (11.).

Aufstellung

Hampe, Sandeck, Heerwagen, Mohr, Spindler (41. Block), Häußer, Isserstedt (41. Werschowetz), Adam, Eismann, Troche, Krause

 

Torfolge: 0:1 Mudrack (10.), 0:2 Dietrich (12.), 0:3 Müller (26.), 0:4 Strick (43.), 0:5 Demm (55.), 0:6 Dietrich (70./Strafstoß), 0:7 Demm (79.)


SV Empor Erfurt - B-Junioren 0:4 (0:3)

 Mit weiterer Steigerung zum klaren Auswärtserfolg in der Landeshauptstadt

Nachdem wir letzte Woche schon eine sehr solide Leistung gezeigt hatten, war dies noch einmal eine Steigerung.

Mit einem sehr konzentrierten Beginn führte gleich die erste Möglichkeit zum 1:0. Ein Diagonalball aus dem Halbfeld wurde von Paul-Jonas Isserstedt im Rückraum der Abwehr angenommen und verwertet.

Das frühe Tor gab unserem Spiel noch mehr Sicherheit und so rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Erfurter Tor zu. In der 8. Minute war es dann Maurice Ring, der mit einem Fernschuss den Torwart ein zweites Mal überwand. Beim 3:0 konnte Paul-Jonas reaktionsschnell nach einem Kopfball von Evan Häußer reagieren und den Abpraller vom Tormann mit dem Kopf versenken. So stand es Zur Pause 3:0.

Die Abwehr stand diesmal sehr solide und unsere Innenverteidiger Fabian und Nico konnten 100 Prozent ihrer Zweikämpfe in der Luft und am Boden gewinnen, so dass die Erfurter keine Chancen herausspielen konnten. In einer überragenden Form befand sich auch unser Außenverteidiger Jan Troche, der ständig von Grundlinie zu Grundlinie unterwegs war und so den einen oder anderen Angriff einleiten konnte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Ein super Ball auf Paul-Jonas, der wieder souverän verwandelte. So stand es gleich nach Wiederanpfiff 4:0 und das Spiel war entschieden.

Jetzt merkten wir den Jungs an, dass sie das Ganze etwas ruhiger angehen ließen, was jedoch weiter zu sehr guten Tormöglichkeiten durch Evan, Paul-Jonas, Jannik Spindler und Maurice führten. Leider agierten wir jetzt etwas glücklos bzw. wollten wir die Tore besonders schön machen. In der Abwehr spielten wir auch in der 2. Halbzeit sehr solide, wodurch Empor im ganzen Spiel zu keiner Torchance gekommen ist.

Als nächstes steht das schwere Auswärtsspiel gegen die SG SC 1903 Weimar an. Hier werden wir auf Grund der Ferien auf einige Spieler verzichten müssen.

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Hampe (41. Mohr), Baumann, Häußer (41. Spindler), Isserstedt, Eismann, Troche, Ring, Krause

 Torfolge: 0:1 Isserstedt (3.), 0.2 Ring (8.), 0:3, 0:4 Isserstedt (20., 42.)

 Sven Heerwagen




B-Junioren - SV Jena-Zwätzen 4:1 (1:0)

 

Verdienter Sieg geriet nur kurz in Gefahr

Die Gastgeber boten in diesem Verbandsligaspiel eine gute Leistung und setzten über weite Strecken das um, was sie vom Trainerduo Sven Heerwagen und Ringo Eismann als taktische hinweise für die Partie 7. (B-Jun) gegen 8. (Jena) erhalten hatten. So ging schon der Pausenstand, bei dem die SG FC Einheit mit 1:0 durch das Tor von Fabian Sandeck vorn lag, in Ordnung. Mit Beginn der 2. Halbzeit wurde der länger verletzte Evan Häußer eingewechselt. Und der sorgte mit zwei Toren innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung. An der änderte auch der Anschluss der Gäste nichts. Hier gerieten die Einheimischen nur kurz in Schwierigkeiten. Aber fünf Minuten vor Schluss war es Oswin Brückner vorbehalten, den sechsten Sieg im 16. Spiel, der ein verdienter war, endgültig unter Dach und Fach zu bringen.

 Am Samstag (06.04.19) führt die Punktspielreise zum Tabellenschlusslicht SV Empor Erfurt. 

Aufstellung

Kämmer, Sandeck, Heerwagen (61. Mohr), Spindler (41. Häußer), Hampe, Baumann (80. Lippold), Isserstedt (53. Eismann), Troche, Ring, Brückner, Krause

Torfolge: 1:0 Sandeck (26.), 2:0, 3:0 Häußer (47., 50.), 3.1 Dey (62.), 4:1 Brückner (75.)


B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

SV BW 90 Neustadt - B-Junioren 3:1 (1:1)

Lange mitgehalten 

Beim Tabellenfünften hielten unsere B-Junioren lange gut mit und verloren die Partie, die auf dem Kunstrasen in Neustadt/O. stattfand, erst in der 2. Halbzeit. Den Führungstreffer der Gäste hatte Paul-Jonas Isserstedt nur sechs Minuten später egalisiert. Mit diesem 1:1 ging es in die Pause. Erst in der 56. und 73. Minute konnten die Blau-Weißen den Heimerfolg sicherstellen.Für die SG FC Einheit war es im 14. Spiel die sechste Niederlage bei fünf Siegen und drei Unentschieden. Die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann steht damit in der Verbandsliga, Staffel 1, auf Platz 8.Erst am 30.03.19 geht es im Punktspielbetrieb mit der Heimpartie gegen den Tabellennachbarn SV Jena-Zwätzen (7.) weiter.

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Mohr (67. Eismann), Spindler (52. Block), Hampe, Isserstedt, Troche, Ring, Krause, Brückner

Torfolge: 1:0 Börner (23.), 1:1 Isserstedt (29.), 2:1, 3:1 Engler (56., 73.)



B-Junioren - FC Carl Zeiss Jena II 0:3 (0:1)

 

Achtbares Ergebnis gegen den Tabellendritten aus dem Nachwuchsleistungszentrum

 

Zwar konnte die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann in diesem Punktspiel der Verbandsliga, Staffel 1, nicht an das 1:1 der Hinrunde in Jena anknüpfen, aber das Ergebnis gegen den Tabellendritten ist für die Spielgemeinschaft immer noch achtbar.

 

Die Gastgeber hielten ihr Tor 30 Minuten sauber, um dann den ersten Treffer zu kassieren. Erst in den letzten zehn Minuten konnte der FC Carl Zeiss II das Resultat weiter in die Höhe schrauben.

 

Am kommenden Samstag (16.03.19) gastiert die SG FC Einheit beim SV BW 90 Neustadt/Orla (5.). Sie reist als Siebter an.

 

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Spindler (55. Mohr), Hampe, Baumann (78. Lippold), Häußer, Eismann (41. Isserstedt), Troche, Ring, Brückner

 

Torfolge: 0:1 Steffen (30.), 0:2, 0:3 Zorn (60., 65./Strafstoß)



B-Junioren - SG SV Eintracht Eisenberg 2:2 (1:2)

 

Mit starker Schlussphase Punkt gerettet

 

Sicher hatten sie die B-Junioren der Nachwuchsspielgemeinschaft vom Punktspielauftakt in der Verbandsliga, Staffel 1, mehr erwartet. Aber die Schützlinge von Sven Heerwagen und Ringo Eismann, aktueller Siebter der Verbandsliga, Staffel 1, wussten auch nicht so recht, wo sie stehen, denn sie konnten kaum trainieren.

 

Dennoch starteten sie verheißungsvoll und der Weg zum Heimdreier auf dem Kunstrasen schien nach dem frühen Führungstor durch Ruben Baumann (4.) frei. Aber die Gäste, die Platz zehn einnehmen und bis dato nur ein Spiel gewonnen hatten, kamen bereits vier Minuten später zum Ausgleich im Anschluss an einen Eckball.

 

Dieses Tor führte zu einem Bruch im Spiel der Einheimischen. „Wir haben nach dem 1:1 komplett den Faden verloren", sagte Heerwagen.

 

So war es kaum erstaunlich, dass die Eintracht vor dem Wechsel noch einmal traf und mit diesem knappen Vorsprung in die Pause ging.

 

Auch in den ersten 20 Minuten nach Wiederbeginn fanden die Gastgeber nicht zu ihrem Spiel. Erst in der zweiten Hälfte der 2. Halbzeit wurde es besser und Evan Häuser schaffte 2:2. In der Schlussminute war dann sogar ein Sieg möglich, aber der Pfosten verhinderte das Tor.

 

Am Samstag (02.03.19) fahren die B-Junioren zum Auswärtsspiel beim JFC Gera.

 

Aufstellung:

Sandeck, Heerwagen, Mohr, Hampe, Baumann, Häußer, Isserstedt (41. Spindler), Eismann, Troche, Ring, Krause

 

Torfolge: 1:0 Baumann (4.), 1:1 Schäfer (8.), 1:2 Schölzel (32.), 2:2 Häußer (71.)

B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

 SV SCHOTT Jena - B-Junioren 2:5 (0:3)

 Even Häußer mit Hattrick innerhalb von fünf Minuten

Mit einem unerwartet deutlichen Auswärtssieg beim Tabellennachbarn (6.) SCHOTT Jena kehrte die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann vom letzten Spiel des Jahres zurück. Großen Anteil am Erfolg, dem dritten in fremden Gefilden, hatte Evan Häußer. Der stellte mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von fünf Minuten die Weichen bei den B-Junioren der Nachwuchsspielgemeinschaft auf Sieg. Und mit seinem vierten Treffer sorgte er sieben Minuten nach Wiederbeginn dafür, dass die Hoffnungen der Gastgeber, aus dieser Partie noch etwas mitzunehmen, auf kleiner Flamme gehalten wurden. Jena gelangen zwar zwei Treffer, die aber Jannik Löffler mit dem fünften Gästetor beantwortete.Die SG FC Einheit überwintert nach fünf Siegen, zwei Remis und vier Niederlagen in der Verbandsliga mit 24:30 Toren und 17 Punkten auf Rang 7. Erster Gegner nach der Winterpause ist am 23.02.19 im Heimspiel Eintracht Eisenberg (9.)

 Aufstellung

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Mohr, Spindler (41. Werschowetz), Hampe, Häußer, Eismann, Ring, Krause, Löffler

 Torfolge: 0:1,, 0:2, 0:3, 0:4 Häußer (31., 33., 35., 47.), 1:4 Greif (55.), 2:4 Höhn (62.), 2:5 Löffler (80.)



B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

ZFC Meuselwitz - B-Junioren 10:1 (7:0)

Gäste kamen in Meuselwitz mächtig unter die Räder

In diesem Nachholspiel kamen die Gäste, die als Tabellensiebter in Meuselwitz allerdings nur mit einem Wechselspieler angereist waren, mächtig unter die Räder. Schon zur Pause führte der Dritte der Verbandsliga, Staffel 1, mit 7:0. Dabei kassierten die B-Junioren der Spielgemeinschaft von der 21. bis 31. Minute vier Gegentreffer. In der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann ihren Kasten eine halbe Stunde lang sauber halten. Doch dann traf der ZFC binnen vier Minuten noch drei Mal zum letztlich zweistelligen Sieg. Der bedeutete die vierte Niederlage  im zehnten Spiel für die SG bei vier Dreiern und zwei Punkteteilungen.

Am 1. Dezember spielen die B-Junioren in der letzten Begegnung vor der Winterpause beim SV SCHOTT Jena (6.)

Aufstellung:

Kämmer, Block, Sandeck, Heerwagen, Mohr, Spindler, Hampe, Baumann, Lippold (26. Hande), Eismann, Ring

Torfolge: 1:0 Hirsch (2.), 2:0 Jankowsky (12.), 3:0 Hirsch (21.), 4:0, 5:0 Schuhknecht (25., 27.), 6:0 Dörfer (31.), 7:0 Schuhknecht (40.), 8:0 Gänzel (71.), 9:0 Röhricht (72.), 10:0 Schuhknecht (75.)



B-Junioren - BSG Wismut Gera 2:2 (0:1)

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen (41. Löffler), Mohr, Spindler (47. Brückner), Hampe, Baumann, Isserstedt (41. Fuhrmann), Eismann (41. Häußer), Ring, Krause

Torfolge: 0.1 Nitzsche (9.), 1:1 Fuhrmann (53.), 2:1 Häußer (58.), 2:2 Fuchs (74.9


B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

 B-Junioren - FC Saalfeld 3:0 (2:0)

Verdienter Sieg hätte deutlicher ausfallen können

 In diesem intensiv geführten Kreisderby schenkten sich beide Mannschaften nichts. Zur Pause lag der Gastgeber mit 2:0 vorn. „Wir hätten aber durchaus noch höher führen können", sagte Trainer Sven Heerwagen. Trotz des Rückstandes versuchten die Saalfelder in der 2. Halbzeit immer wieder durch Konter, das Blatt noch zu wenden. Doch sie erreichten nichts Zählbares. In der Schlussminute durften die Gastgeber noch einmal jubeln, als Oswin Brückner mit seinem zweiten Treffer zum Endstand im Vergleich Siebter (SG FC Einheit) gegen Zehnter (FC Saalfeld).

Am Samstag (10.11.18) gastiert Wismut Gera (9.) in Rudolstadt.

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Spindler (46. Schiffer), Hampe, Baumann, Häußer, Isserstedt (41. Fuhrmann), Eismann (41. Mohr), Krause (67. Wahl), Brückner 

Torfolge: 1:0 Bondarenko (7./ET), 2:0, 3:0 Brückner (40., 80.)

B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)



B-Junioren - SV Empor Erfurt 2:1 (1:0)

Dritter Sieg fiel knapp aus

Im Spiel Siebter (SG FC Einheit) gegen Zehnter (SV Empor) zog die Platzelf auf dem Nebenplatz (Platz 3) in Rudolstadt kurz vor der Pause in Front. Als acht Minuten vor Schluss das zweite Tor fiel - diesmal war es ein Erfurter mit einem Eigentor - schien der Heimsieg in „trockenen Tüchern" zu sein. Aber in der 80. Minute schaffte Empor den Anschluss und der Gastgeber musste noch zwei Minuten in der Nachspielzeit zittern, bis der dritte Sieg im siebten Spiel gesichert war.

Weiter geht es in der Verbandsliga, Staffel 1, erst am 27.10.18 bei der SG SC 03 Weimar (2.)

Aufstellung:

Kämmer, Sandeck, Heerwagen, Fuhrmann (68. Schiffer), Hampe, Häußer, Eismann (41. Isserstedt), Troche (41. Baumann), Ring, Krause, Brückner

Torfolge: 1:0 Fuhrmann (35.), 2:0 Matheis (72./ET), 2:1 Zehmisch (80.)


B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

SV Jena-Zwätzen - B-Junioren 2:4 (1:3)

 Vier Auswärtstore beim zweiten Sieg für die B-Junioren

Das Spiel der Tabellennachbarn Jena-Zwätzen (7.) gegen die SG FC Einheit/SV 1883 endete mit einem Sieg der Gäste. Es war ihr zweiter im sechsten Spiel in dieser Saison.Die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann ging schon nach zehn Minuten durch Hagen Fuhrmann in Führung. Jena glich eine Viertelstunde später aus. Aber noch vor der Pause waren es Oswin Brückner (34.) und erneut Fuhrmann, der einen Strafstoß verwandelte (38.), die für einen Zwei-Tore-Vorsprung der Gäste sorgten. Mit dem vierten Treffer durch Evan Häuser nach einer längeren Phase, in der kein Treffer fiel, war die Partie entscheiden. Das zweite Tor der Gastgeber brachte die Spielgemeinschaft nicht mehr von der Siegerstraße ab.Nun tritt für unsere B-Junioren eine Pause ein. Weiter geht es am 20.10.18 um 10.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen Empor Erfurt (10.)

 Aufstellung:

Kämmer, Spindler (40. Schiffer), Hampe (41. Sandeck), Baumann, Häußer, Eismann (69. Mohr), Krause, Löffler (67. Troche), Fuhrmann, Brückner

Torfolge: 0:1 Fuhrmann (10.), 1.1 Buttenweck (25.), 1.2 Brückner (34.), 1.3 Fuhrmann (38./Strafstoß), 1:4 Häußer (66.), 2:4 Wittkuhn (76.)


B-Junioren - SV Blau-Weiß 90 Neustadt 0:1 (0:0)

Verdiente Heimniederlage für enttäuschende B-Junioren

Die B-Junioren präsentierten sich in diesem Verbandsligaspiel im Vergleich mit dem Tabellennachbarn SV Blau-Weiß 90 Neustadt/O. (7.) von einer schwachen Seite. Trainer Ringo Eismann, der die Mannschaft gemeinsam mit Sven Heerwagen betreut, wollte aber ausdrücklich seinen Torhüter Roman Kämmer von der Kritik ausnahmen. Er habe mit seinen Abwehrtaten wesentlich dafür gesorgt, dass der Sieg der Gäste, die viele Chancen hatten, nicht noch höher ausgefallen sei. So bleib es beim einzigen Gegentor acht Minuten nach Wiederbeginn Eismann wörtlich: „Bei uns haben an diesem Tag der Wille und auch der Elan gefehlt, das Spiel zu drehen. Irgendwie scheint das eine Kopffrage zu sein, denn die Mannschaft kann mehr, als sie gegen die Blau-Weißen gezeigt hat. Dabei hat die Deckung noch recht gut gestanden, aber nach vorn ging so gut wie nichts. Da waren auch spielerische Mängel unübersehbar."Schon am kommenden Samstag haben die B-Junioren die Chancen zur Wiedergutmachung, wenn man um 10.30 Uhr beim SV Jena-Zwätzen (6.) antritt.

Aufstellung

Kämmer, Sandeck (61. Eismann), Heerwagen, Spindler (41. Isserstedt), Hampe, Baumann (53. Wahl), Häußer, Troche, Ring (49. Mohr), Krauße, Löffler

Torfolge: 0:1 Engler (48.)


B-Junioren (Landespokal)

SV Germania Ilmenau - B-Junioren 1:2 (1:1)Tor in letzter Minute bringt das Weiterkommen

Das Viertelfinale im Landespokal der B-Junioren begann im Ilmenauer Hammergrund alles andere als erfolgsversprechend für den Gast. Denn der lag bereits nach sechs Minuten hinten. Doch drei Minuten vor der Pause glich Fabian Sandeck mit einem Elfmeter aus. Im zweiten Abschnitt stand die Partie lange auf der Kippe, aber Tore fielen nicht Als alle schon mit einer Verlängerung gerechnet hatten, gelang dem erst kurz zuvor eingewechselten Oswin Brückner in der Begegnung zweier Verbandsligisten der entscheidende Treffer. Der Vorsprung blieb auch in der vierminütigen Nachspielzeit erhalten.Damit ist die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann heute Nachmittag im Lostopf vertreten, wenn das Viertelfinale in Erfurt ermittelt wird.

In der Verbandsliga, Staffel 1, empfangen die B-Junioren am Samstag, dem 22.09.18, um 10.30 Uhr den SV BW 90 Neustadt/Orla.Auf

Kämmer, Sandeck (41. Fuhrmann), Spindler (41. Brückner), Hampe (80. Mohr), Baumann, Häußer, Troche, Ring, Krause (57. Isserstedt), Löffler

Torfolge: 1:0 Sennewald (6.), 1:1 Sandeck (37./Strafstoß), 1:2 Brückner (80.)




B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

 

FC Carl Zeiss Jena II - B-Junioren 1:1 (0:0)

 

„Wembley-Tor"im Ernst-Abbe-Sportfeld und ein verdienter Punkt beim Spitzenreiter

In einem sehr emotionalen Spiel, gelang es den B-Junioren einen Punkt aus dem Ernst Abbe Sportfeld mitzunehmen.

Nachdem wir in den ersten Spielen bei einer Niederlage jeweils fünf Tore kassierten, lag der Focus diesmal ganz klar auf der Abwehrarbeit.

In der ersten Halbzeit waren wir teilweise zu weit weg vom Gegner und schalteten erst zu spät, so dass Jena sein Spiel spielen konnte und wir uns nur sehr wenige Torchancen erarbeiten. Durch den kämpferischen Einsatz der Mannschaft schafften wir es aber immer, wieder die Lücken zu schließen und so auch keine Torchancen von Jena zuzulassen. Durch einige strittige Entscheidungen des Schiedsrichters kamen auch immer mehr Emotionen in das Spiel.

In der 2. Halbzeit nahmen wir uns vor, deutlich enger am Gegenspieler zu stehen und im schnellen Umschaltspiel eigene Torchancen zu erarbeiten, was uns auch gelang. Wie schon in der ersten Halbzeit fand das Spiel größtenteils zwischen unserem Strafraum und der Mittellinie statt, ohne dass klare Torchancen zugelassen wurden.

In der 51. Minute erreichte ein hoher Ball unseren Strafraum und wir schafften es nicht, den Ball sofort zu klären, so dass ein Jenaer Spieler frei zum Schuss kam, das Leder an die Unterlatte prallte, von da aus auf die Linie und dann raus. Der Schiedsrichter wartete einen Moment und zeigte dann zum Entsetzen aller Rudolstädter Spieler auf den Anstoßpunkt.

Jetzt wurde das Spiel offener und wir konnten uns bei der ein oder anderen Aktion bei Roman Kämmer bedanken, dass wir nicht noch das zweite Tor bekamen. Aber im Gegensatz zur ersten Halbzeit schafften wir es jetzt immer wieder, eigene Torchancen zu erarbeiten. Als wieder ein Ball auf Ruben Baumann gespielt wurde, konnte dieser sich auf der linken Seite durchsetzen und den Ball im Jenaer Tor unterbringen.

Durch den Ausgleich beflügelt, stand auf einmal die Hintermannschaft wieder sehr stabil und es ergaben sich immer mehr klare Chancen für uns, so dass am Ende mehr möglich gewesen wäre.

Auf Grund der kämpferischen Leistung und des „Wembley-Tores" von Jena ein hoch verdienter Punkt beim ungeschlagenen Spitzenreiter. Die SG ist in der Verbandsliga, Staffel 1, nun Achter und reist am 15.09.18 nach Ilmenau, wo man um 10.30 Uhr zum Landespokalspiel (Achtelfinale) antritt.

Aufstellung:

Kämmer, Heerwagen, Mohr, Hampe, Baumann, Häußer, Isserstedt (41. Sandeck), Troche, Ring, Krause (63. Eismann), Fuhrmann

 

Torfolge: 1:0 Zachert (51.), 1:1 Baumann (67.)



B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1)

B-Junioren - JFC Gera 1:5 (1:2)

Deutliche Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten

Am 3. Spieltag in der Verbandsliga, Staffel 1, war der Tabellenzweite, der JFC Gera, zu Gast in Rudolstadt. Bis zur Pause konnten die B-Junioren der SG gut mithalten, nachdem Gera 2:0 in Front gezogen war. Evan Häußer sorgte mit seinem Anschlusstreffer kurz vor dem Seitentausch (37.) für Hoffnung im Lager des Gastgebers.
Doch der JFC erzielte in den ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn zwei Tore. Das war die Entscheidung, denn nun führte Gera mit drei Treffern Vorpsrung. Nach einer guten Stunde ließ der Gegner noch das 5:1 folgen. Damit war die zweite Niederlage, die am Ende noch deutlich ausfiel, perfekt.
Am Samstag reist die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann zum Tabellendritten FC Carl Zeiss Jena II. Anstoß ist um 10.30 Uhr.

Aufstellung:

Kämmer, Heerwagen, Fuhrmann, Spindler (41. Troche), Hampe, Baumann, Häußer, Brückner, Löffler, Krause (57. Block), Ring (18. Sandeck) 

Torfolge: 0:1 Löffler (7.), 0:2 Draht (18.), 1:2 Häußer (37.), 1:3 Zschille (47.), 1:4 Draht (50.), 1:5 Zschille (63.)



B-Junioren (Verbandsliga)

SG SV Eintracht Eisenberg - B-Junioren 1:4 (1:1)

Erst Sieg im zweiten Verbandsligaspiel

In diesem Vergleich von zwei Mannschaften, die am 1. Spieltag verloren hatten, ging die Eintracht schon nach sechs Minuten in Führung. Es dauerte eine halbe Stunde, bis der Gast ausgleichen konnte. Nach dem Wechsel drehte er das Spiel innerhalb von zehn Minuten und sorgte sechs Minuten vor Schluss mit dem vierten Treffer für die endgültige Entscheidung.
Die Trainer nutzten das Wechselkontingent voll aus und hatten dabei ein glückliches Händchen, denn der in die Partie gekommene Hagen Fuhrmann traf für die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann..Nächster Gegner ist am 01.09. um 10.30 Uhr im Heimspiel der JFC Gera (2.)

Aufstellung

Sandeck, Heerwagen, Spindler (63. Mohr), Hampe, Baumann, Häußer, Isserstedt (59. Schiffer), Eismann (33. Fuhrmann), Troche (50. Löffler), Ring, Brückner

Torfolge: 1:0 Krippendorf (6.), 1:1 Isserstedt (30.), 1.2 Brückner (55.), 1:3 Baumann (65.), 1:4 Fuhrmann (74.) B-Junioren (Verbandsliga, Staffel 1) 


B-Junioren - SV SCHOTT Jena 1:5 (1:1)

Lehrgeld in der neuen Spielklasse bezahlt
Eine Halbzeit lang sah es für die B-Junioren in ihrem ersten Verbandsligaspiel der Nachwuchsspielgemeinschaft FC Einheit/SV 1883 gut aus. Zwar konnte Jena das Führungstor durch Evan Häußer kurz vor dem Kabinengang egalisieren, aber der Zwischenstand ließ nicht ahnen, dass die Gastgeber nach dem Wechsel „eingehen" würden.
Denn SCHOTT sorgte mit zwei Toren innerhalb von zehn Minuten für die Vorentscheidung und legte dann noch zwei Mal nach. So ging die Mannschaft von Sven Heerwagen und Ringo Eismann mit einer deutlichen Heimniederlage nach dem 1. Spiel in der Verbandsliga, Staffel 1, vom Platz und hat bei ihrer Premiere im Oberhaus des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) tüchtig Lehrgeld bezahlt.

Am nächsten Samstag reist das Team nach Eisenberg und trifft um 10.30 Uhr auf die SG SV Eintracht.

Aufstellung:
Sandeck, Heerwagen, Spindler, Hampe, Häußer, Isserstedt (38. Fuhrmann), Eismann (47. Schiffer), Troche (58. Mohr), Ring, Löffler (52. Baumann), Brückner

Torfolge: 1:0 Häußer (14.), 1:1 Höhn (39.), 1:2  Volland (42.), 1:3 Schaarschmidt (52.), 1:4 Volland (63.), 1:5 Schaarschmidt (79.)

Seite bearbeiten
3 0 9 5 6 6

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 SpG Kaulsdorf   66 : 42   53  
 VfB Apolda   67 : 38   48  
 Gräfinau   47 : 30   48  
 SpVgg. Geratal 2.   52 : 39   41  
 Bad Berka   40 : 37   41  
 TSV Bad Blank.   42 : 43   37  
 Großbreitenb.   52 : 45   34  
 Gräfenroda   49 : 57   33  
 SV Schwarza   48 : 50   31  
 Haarhausen   36 : 38   27  
 SC Weimar II   40 : 47   26  
 O.-weißbach   30 : 49   26  
 Schöndorfer SV   20 : 29   25  
 Stahl U.-born   35 : 49   24  
 Wickerstedt   21 : 52   15  
 Stadtilm   0 : 0   0