"
SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 25.10.2021 09:02

4 2 3 4 7 1

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



SV 1883 Schwarza I. – SG Wachsenburg Haarhausen I.        1:0  (0:0)

Um weiter in Kontakt mit der Tabellenspitze zu bleiben, wollten die Jungs von Trainer Jan Bresigke zu Hause einen Dreier einfahren.

Die Gäste zogen sich von Beginn an in die eigene Hälfte zurück. Der SV 1883 kontrollierte das Spiel. Ein erstes Achtungszeichen setzte Kapitän Tom Oschmann mit einem Freistoß, der von Torwart Max Günther über die Querlatte gelenkt werden konnte. Nachdem sich Christian Schulz an der Grundlinie schön durchsetzen konnte, hatte Sebastian Köhne eine weitere gute Gelegenheit. Im Anschluss an einen Eckball verpasste Nino Keilhauer die Eingabe. Ansonsten standen beide Abwehrreihen sicher, so dass es kaum Nennenswertes zu notieren gab.

Die zweiten 45 Spielminuten begannen mit einem nicht ungefährlichen Fernschuss von Tom Oschmann. Der Spielfluss wurde nun besser. Max Kleinspehn und Oswin Brückner sorgten mit Tempoläufen dafür, dass die Gästeabwehr nun mehrfach gefordert war. Die Zeit lief davon und es blieb weiter torlos. Nino Keilhauer musste wegen einer Schulterverletzung durch Christopher Betz ersetzt werden. Nachdem ein Einwurf weit in der gegnerischen Hälfte abgefangen wurde, zeigten die Spieler der SG Haarhausen, dass sie mutig nach vorn spielen können. Torwart Tony Herzog war jedoch auf dem Posten und reagierte zur Freude des Schwarzaer Anhangs in großem Stil. Als Christian Schulz einen Freistoß am eigenen Strafraum schnell ausführte, klappte endlich das Zuspiel auf Torjäger Tom Oschmann. Er vollendete in gewohnter Manier zur 1:0-Führung. Jetzt galt es die restlichen Spielminuten noch über die Zeit zu bringen. Die Gäste verstärkten die Offensive und dem SV 1883 boten sich Räume zum Kontern. So musste Tony Herzog Fehler seiner Mitspieler durch rechtzeitiges Herauslaufen korrigieren.

In den letzten Spielminuten überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem berechtigten Freistoß für die Gäste mit anschließender Tätlichkeit kam es zur Rudelbildung. Schiedsrichter Lehmann verlor in dieser Situation den Überblick und beließ es unverständlicherweise mit Gelb für das Team aus Haarhausen. Christian Schulz, der bereits verwarnt war, protestierte zu heftig, so dass er mit Gelb/Rot vom Platz musste. Aber es sollte für den SV 1883 Schwarza noch schlimmer kommen. Der nach langer Verletzungspause eingewechselte Leon Matiss prallte im gegnerischen Strafraum im Kampf um den Ball mit Torwart Max Günther unglücklich zusammen. In dieser Szene verletzte sich der Keeper leider am Kopf. Gute Besserung ! Nach Rücksprache mit seinen Assistenten sah Leon Matiss glatt Rot.

Danach ertönte der Abpfiff und der verdiente Heimsieg war perfekt. Am nächsten Wochenende treffen beide Teams in Haarhausen zum Pokalspiel aufeinander.   

 

Es spielten:

Herzog – Köhne, Keilhauer (ab 74. Chr. Betz), Heerwagen, Zheligotov, Schulz, Brückner, Jäger (ab 89. Matiss), Baumgart (ab 65. Ph. Betz), Oschmann, Kleinspehn

 

Torfolge: 1:0 Oschmann (83.)

 

Winfried Matiss                                                                               09.10.2021

Seite bearbeiten
4 2 3 4 7 1

KREISOBERLIGA Mittelthüringen

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Bad Berka   31 : 7   25  
 Großbreitenb.   24 : 13   21  
 Schöndorfer SV   19 : 11   21  
 SV Schwarza   19 : 11   19  
 Ilmenau   26 : 15   17  
 Remschütz   28 : 20   16  
 Gräfenroda   29 : 23   16  
 Zottelstedt   15 : 11   16  
 Haarhausen   16 : 13   12  
 GW B.-hain   15 : 20   12  
 TSV Bad Blank.   17 : 11   11  
 Kaulsdorf   11 : 9   11  
 Magdala   18 : 28   9  
 Gräfinau   11 : 19   7  
 O.-weißbach   12 : 28   6  
 SC Weimar II   12 : 23   5  
 SV Gehren   8 : 28   1  
 Stahl U.-born   8 : 29   1