"
SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 26.09.2021 08:56

4 1 9 8 2 9

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



SV 1883 Schwarza

Abt. Fußball 1. Männer – Kreisoberliga                          3. Spieltag 2021/22

FSV 1928 Gräfinau-Angstedt I. – SV 1883 Schwarza I.     1:2  (1:1)

Verdienter Auswärtssieg nach starker Teamleistung

Im Sportpark Ilmtal machten die Gastgeber, die bisher ohne Erfolgserlebnis in die Saison gestartet waren, bei strömendem Regen sofort Betrieb und erhofften sich so einen schnellen Führungstreffer. Torwart Herzog parierte jedoch in großem Stil. In der 10. Spielminute erzielte der FSV durch Wagenknecht mit Flachschuss ins lange Eck das 1:0. Mit zunehmender Spielzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Fehlpass an der Mittellinie war Mayer im Schwarzaer Strafraum eher am Ball als sein Gegenspieler und klärte so die Situation. Völlig überraschend wertete der Schiedsrichter die Aktion als Foulspiel und ließ den Strafstoffpfiff ertönen. Oberdrein zeige er Mayer noch die gelbe Karte. Eine eindeutige falsche Beurteilung, wobei der viel besser postierte Linienrichter nicht den Mut hatte, seinen „Chef" auf diese Fehlentscheidung hinzuweisen.  Den Strafstoß des FSV entschärfte Herzog und jubelte mit seinen Mitspielern. Aber jetzt zeigte der Linienrichter an, dass sich Herzog zu früh bewegt haben soll. Auch bei Strafstoß Nr.2 sprang Herzog in die richtige Ecke und es blieb weiter torlos. Die zwei erfolgreichen Paraden waren für die Gäste zusätzlicher Ansporn mit Kampf und Leidenschaft gegenzuhalten. Den verdienten Ausgleich erzielte Kapitän Oschmann mit Cleverness und in gewohnter Art und Weise, als er von Brückner mustergültig angespielt wurde.

Nach Wiederbeginn zur zweiten Halbzeit kontrollierte der SV 1883 Schwarza die Begegnung und widersetzte sich den Angriffsbemühungen des FSV. Nach einem Eckball von der linken Seite gelangte der Ball über die Stationen Schulz und Brückner zu Keilhauer, der erfolgreich abschloss. Mit dem Führungstreffer krönte er seine starke Leistung. Dieser Treffer setzte weitere Kräfte frei. Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich, aber die klareren Gelegenheiten hatten die Gäste. Oschmann mit tückischem Freistoßball, Brückner mit Lattenschuss und wiederum Oschmann mit platziertem Linksschuss beeindruckten den Gegner und seine Fans. Die Mannschaft von Trainer Bresigke, dem zehn Spieler aus verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung standen, kämpfte um jeden Ball. Die Laufarbeit war lobenswert. Jeder Spieler ging an seine Schmerzgrenze. Als der Schlusspfiff ertönte, wurden die verdienten Auswärtspunkte ausgelassen bejubelt.

Präsident Granowski formulierte nach Spielende: „Verdienter Sieg nach großem Kampf mit einer ganz, ganz starken Mannschaftsleistung!" Am kommenden Wochenende heißt im Gemeindetal der Gegner SV Stahl Unterwellenborn. Dann hofft man auf besseres Wetter und auf einen weiteren Dreier.

 

Aufstellung:

Herzog – Zheligotov, Keilhauer, Heerwagen, Mayer, Schulz, Chr.Beetz, Brückner, Weber (ab 80. Ph.Beetz), Oschmann (ab 90. Erker), Kleinspehn

 

Torfolge:

1:0 Wagenknecht (10.), 1:1 Oschmann (24.), 1:2 Keilhauer (64.)

 

Winfried Matiss                                                                                                          29.08.2021

Seite bearbeiten
4 1 9 8 2 9

KREISOBERLIGA Mittelthüringen

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Großbreitenb.   21 : 5   18  
 Bad Berka   19 : 7   16  
 SV Schwarza   15 : 6   16  
 Schöndorfer SV   14 : 9   12  
 Zottelstedt   11 : 6   12  
 Ilmenau   17 : 10   11  
 Remschütz   14 : 10   10  
 Gräfenroda   18 : 15   10  
 Haarhausen   13 : 10   9  
 GW B.-hain   10 : 11   9  
 TSV Bad Blank.   14 : 9   7  
 Kaulsdorf   7 : 8   6  
 O.-weißbach   10 : 15   6  
 Magdala   10 : 18   6  
 Gräfinau   6 : 16   3  
 SC Weimar II   6 : 16   1  
 SV Gehren   4 : 20   0  
 Stahl U.-born   4 : 22   0