"
SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 15.03.2021 19:03

4 0 7 4 8 8

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



zurück

1. Männer Kreisoberliga

SV 1883 Schwarza vs. SpG Großbreitenbach/Neustadt a.R.
3 : 1

SV 1883 Schwarza

Abt. Fußball 1. Männer – Kreisoberliga

 

SV 1883 Schwarza I. – SG FSV Großbreitenbach I.          3:1  (1:0)

 

Heimstarke Schwarzaer gewinnen Freitagabendspiel

 

Nach einer wenig überzeugenden Vorstellung in der Vorwoche in Remschütz wollte das Team von Jan Bresigke zu Hause beweisen, dass man es besser kann.

Kaum hatten die 144 Fans ihre Plätze eingenommen, stand es bereits 1:0 für den SV 1883 Schwarza. Oschmann konnte nur mit Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Freistoß von der Strafraumgrenze zirkelte Schulz über die Abwehrmauer in den Torwinkel. Die Gäste mussten diesen Schock erst einmal verdauen. Mit variablem Angriffsspiel erspielten sie sich Gelegenheiten, um den Ausgleich zu erzielen. Die größte Chance hatten sie in der 30. Spielminute, als sie im Abschluss das Leder regelrecht vertändelten. Im Gegenzug wurde A-Junior Brückner von Baumgart auf der rechten Seite geschickt. Der FSV-Torwart verhinderte aber einen weiteren Treffer des SV 1883. Danach stand Torwart Bierwirth im Brennpunkt des Geschehens. Innerhalb weniger Sekunden wehrte er den Ball dreimal in großer Manier ab und sorgte so für Glücksmomente beim Schwarzaer Anhang. Kurz vor dem Pausenpfiff lief Oschmann quer an der Strafraumgrenze. Sein Schuss konnte aber vom FSV-Keeper mit toller Reaktion über die Querlatte gelenkt werden.

Nach Wiederbeginn spielte Baumgart einen langen Ball in Richtung Gästestrafraum. Oschmann demonstrierte wieder einmal seine Schnelligkeit. Dabei traf ihn der FSV-Torwart am Fuß und sofort ertönte der Elfmeterpfiff. Oschmann verwandelte mit platziertem Flachschuss und es hieß nun 2:0. Die Gäste verstärkten jetzt ihre Bemühungen zur Resultatsverbesserung. Nach einer missglückten Rückgabe konnten sie den Anschlusstreffer erzielen. Die Kräfte ließen nun nach und Auswechslungen brachten jetzt wieder mehr Bewegung ins Spiel nach vorn. Koehne wurde von Matiss angespielt, scheiterte aber am Torwart aus Großbreitenbach. Bierwirth und seine Vorderleute verhinderten in der weiteren Spielzeit mit vereinten Kräften den Ausgleich. Aber die Gastgeber spielten an diesem Abend effektiver nach vorn. Matiss gewann einen Zweikampf in der gegnerischen Hälfte, flankte in den Strafraum. Dort stand Goalgetter Oschmann an der richtigen Stelle. Cool vollendete er ins lange Eck. Das 3:1 bedeutete auch das Endergebnis.

Nach großem Fight wurde der nächste Heimsieg eingefahren. Bereits am Sonntag geht es nach Weimar auf den Lindenberg. Dort soll mit dem nötigen Selbstvertrauen durchaus auch etwas zu holen sein.

 

 

Aufstellung:

Bierwirth – Brückner, Keilhauer (ab 70. Matiss), Heerwagen, Schulz, C.Betz (ab 62. Stegemann), Koehne, Jäger, Baumgart, Säuberlich (ab 76. Mayer), Oschmann

 

Torfolge:

1:0 Schulz (1.), 2:0 Oschmann (49. FE), 2:1 Glatz (67.), 3:1 Oschmann (82.)

 

Winfried Matiss                                                                                                       18.09.2020



4 0 7 4 8 8

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Großbreitenb.   31 : 13   22  
 Gräfinau   21 : 10   20  
 SC Weimar II   21 : 14   19  
 Bad Berka   22 : 9   18  
 Remschütz   23 : 15   17  
 O.-weißbach   21 : 15   17  
 TSV Bad Blank.   19 : 15   17  
 Schöndorfer SV   22 : 20   17  
 SV Schwarza   20 : 14   14  
 GW B.-hain   13 : 27   13  
 SV Gehren   18 : 18   10  
 Gräfenroda   25 : 30   10  
 Haarhausen   16 : 19   9  
 Zottelstedt   14 : 28   7  
 Stahl U.-born   11 : 23   6  
 Magdala   14 : 23   5  
 Ilmenau   10 : 28   3