"
SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 26.09.2020 22:15

3 8 7 8 3 0

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



 

TSG Bau Remschütz I.  – SV 1883 Schwarza I.                        2:0  (0:0)

 

Verdienter Heimsieg im Kreisderby

 

Nachdem beide Teams zum Saisonauftakt punkteten, erwarteten Spieler, Trainer und die 160 Zuschauer ein spannendes Kreisderby. Der Aufsteiger vom Dudelteich stand zunächst kompakt in der Abwehr und lauerte auf Abspielfehler der Gäste. Bereits nach wenigen Minuten wurde deren Torjäger Oschmann präzise angespielt, lief dann mit dem Ball in den Strafraum, übersah den mitgelaufenen Baumgart und wurde selbst im letzten Moment beim Abschluss gestört. Eine weitere erfolgversprechende Aktion konnte durch Matiss notiert werden, dessen Schuss an der Strafraumgrenze noch abgeblockt wurde. C.Betz platzierte einen Kopfball leider knapp über die Querlatte. Weitere Möglichkeiten hatten die Gäste bis zum Halbzeitpfiff nicht vorzuweisen. Die TSG Bau konnte auf ein Chancenplus verweisen, doch auch sie trafen das gegnerische Tor nicht oder scheiterten an Torwart Korittke.

Zu Beginn der 2. Halbzeit verteilte Schiedsrichter Rank, der in den ersten 45 Minuten keine Karte zeigte, innerhalb von 10 Minuten viermal „Gelb" an Schwarzaer Spieler. Spielerische Glanzpunkte waren auf dem holprigen Rasen nicht zu erwarten. Die Gastgeber warteten auf Konterchancen und der SV 1883 strahlte nur wenig Torgefahr aus. Typisch für das Geschehen war dann die Spielszene in der 74. Minute. Dem SV 1883 Schwarza unterlief in der Vorwärtsbewegung ein Fehlpass. Die TSG initiierte einen blitzschnellen Konter. Lindig war nicht mehr zu halten und vollendete „eiskalt". In den letzten Spielminuten verstärkten die Gäste ihre Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen. Jäger prüfte TSG-Torwart Ruckert mit technisch gekonntem Flachschuss aus der Drehung. In der Nachspielzeit machten dann die Gastgeber „den Sack zu". Mayers Abwehrversuch landete im eigenen Tor. Das 2:0 bedeutete den Endstand und den verdienten Derbysieg.

Überschattet wurde das Derby von der Verletzung von Kapitän Oschmann in der 90. Minute. Beide Teams wünschen ihm schnelle Genesung.

Eine spielerische Steigerung des SV 1883 Schwarza ist unbedingt notwendig, um wieder die Erfolgsspur zu finden.

 

Es spielten:

Korittke – Brückner (ab 46. Mayer), Schulz, C. Betz (ab 75. Keilhauer), Heerwagen, Stegemann, Matiss, Jäger, Kleinspehn (ab 78. Koehne), Oschmann, Baumgart

 

Torfolge: 1:0 Lindig (74.), 2:0 Mayer (ET 90.+2.)

 

Winfried Matiss                                                                                                       12.09.2020

Seite bearbeiten
3 8 7 8 3 0

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Großbreitenb.   20 : 8   10  
 Gräfinau   7 : 1   10  
 SV Schwarza   11 : 7   9  
 Schöndorfer SV   9 : 6   9  
 SC Weimar II   9 : 8   9  
 Remschütz   12 : 7   8  
 TSV Bad Blank.   9 : 7   8  
 O.-weißbach   9 : 12   7  
 SV Gehren   10 : 5   6  
 GW B.-hain   5 : 17   6  
 Zottelstedt   10 : 12   5  
 Gräfenroda   9 : 9   4  
 Bad Berka   4 : 5   3  
 Ilmenau   2 : 6   3  
 Haarhausen   6 : 12   1  
 Magdala   5 : 11   1  
 Stahl U.-born   0 : 4   0