SV 1883 Schwarza - Fussball

Letztes Update: 19.09.2019 12:08

3 3 6 4 8 5

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern.



 

Verdienter Heimsieg nach starkem Spiel

 

Das Schwarzaer Trainerduo Bresigke/Schulz hatte gleich sechs Stammspieler wegen Verletzung, Urlaub und aus dienstlichen Gründen zu ersetzen. Nach dem ersten Abtasten konnte für die 1883er die erste Großchance notiert werden. Bei einem Eckball des 18-jährigen Mayer kam Keilhauer freistehend zum Kopfball, doch der Gästekeeper stand goldrichtig. Gleich darauf servierte Jäger Torjäger Oschmann den Ball auf der linken Seite, aber auch er fand im starken Schlussmann der Gäste seinen Meister. In der 13. Spielminute erlief Jäger einen Querpass der Gäste, leitete das Leder gekonnt zu Oschmann weiter, der cool zum 1:0 vollendete. Schwarza hatte in der Folgezeit weitere Chancen das Resultat zu erhöhen. Nach tollem Pass von Jäger auf Vogel kann der Haarhausener Torwart im letzten Moment mit der Fußspitze einen weiteren Treffer verhindern. Pech haben die Gastgeber, als Keilhauer nach Eckball von Vogel nur die Lattenunterkante trifft. Das Erfolgserlebnis ist in der 41. Minute auf der Seite der Gäste. Nach deren schönem Zusammenspiel auf der rechten Angriffsseite wird ein Schuss von der Strafraumgrenze unglücklich abgefälscht, so dass nun der Spielstand 1:1 lautete.

Mit Beginn des 2. Spielabschnitts setzte der SV 1883 das wuchtige Angriffsspiel fort. Bereits in der 47. Minute passte Heerwagen, der die Abwehrreihe gut organisierte, auf Mayer. Er suchte und fand Oschmann, der clever das 2:1 erzielt. Auf der Gegenseite musste Herzog mit den Fäusten klären, als ein Gästespieler frei zum Schuss kam. In der 61. Minute zeigt Schiedsrichter Möller nach Foulspiel im Mittelkreis die Gelb-Rote Karte, so dass die Gäste nun in Unterzahl auf dem Feld sind. Kurz darauf lief Oschmann nach schönem Zuspiel von Geißenhöner der Gästeabwehr davon. Nachdem er den Torwart auch noch ausgetanzt hat, vollendet er zum 3:1. Eine weitere klare Gelegenheit wurde nicht genutzt, als Zheligotov links auf und davon zog. Seine Eingabe konnte leider nicht unter Kontrolle gebracht werden. Haarhausen versuchte nun mit langen Bällen das Ergebnis zu korrigieren. Die Schwarzaer Hintermannschaft konnte aber die gefährlichen Momente bereinigen. Mehr als den Anschlusstreffer in der Nachspielzeit wurde aber nicht zugelassen.

Am Ende belohnte sich der SV 1883 Schwarza mit dem Dreier für seine geschlossene Mannschaftsleistung. Spielerische Fortschritte waren unübersehbar und stimmen optimistisch für die nächsten Begegnungen.

 

 

Aufstellung:

Herzog – C. Betz, Keilhauer, Heerwagen, Möller, Geißenhöner (ab 68. Ajeti), Mayer, Vogel, Jäger, Oschmann (ab 83. Schmidt),  Zheligotov (ab 78. Hempfling)

 

Tore: 1:0 Oschmann (13.), 1:1 Glaß (41.), 2:1 Oschmann (47.), 3:1 Oschmann (64.), 3:2 Elstner (90+2.)

 

Winfried Matiss                                                                                                       07.09.2019

Seite bearbeiten
3 3 6 4 8 5

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 Gräfinau   17 : 6   16  
 Schöndorfer SV   20 : 10   14  
 TSV Bad Blank.   16 : 8   12  
 O.-weißbach   10 : 8   11  
 Haarhausen   15 : 7   10  
 Bad Berka   21 : 12   9  
 VfB Apolda   6 : 4   8  
 Gräfenroda   14 : 14   8  
 SV Schwarza   9 : 12   7  
 Zottelstedt   12 : 16   7  
 SC Weimar II   11 : 19   7  
 SV Gehren   7 : 7   6  
 Großbreitenb.   8 : 12   2  
 Ilmenau   6 : 23   1  
 Stahl U.-born   2 : 16   0