SV 1883 Schwarza - Fussball

SG SSV GW Gräfenthal - SG SV 1883 Schwarza  4_3

Bittere Niederlage gegen Mitfavoriten SG SSV GW Gräfenthal.
 
Das heutige Auswärtsspiel sollte unter dem Motto „Unsere SG gegen die Nr.8" stehen.
Zu Beginn der Partie, auf dem Rasenplatz Rauhügel in Schmiedefeld, merkte man wieder einmal die Nervosität unserer Kicker an.
Leichte Ballverluste im Mittelfeld, kaum saubere Pässe in den eigenen Reihen und so war es der stark spielende Lenny Windorf (Rückennummer 8) von den Gastgebern, der in der 4. Minute zum 1:0 traf.
Zum Wiederholten Male verschlafen unsere Kicker die Anfangsphase, kamen aber umso besser zurück und in der 11. Minute, nach einer Ecke von Nick Engelhard, traf Nick Schroeder zum verdienten Ausgleich. In der 17. Minute war es wiederum unser flinker Nick Schroeder, der zum 2:1 traf.
Kurz vor der Pause war es wieder die Nummer 8, Lenny Windorf, der es einfach aus großer Entfernung mit einem Torschuss probierte und der vermeintlich leichte Ball für den Keeper, Pepe Schmidtchen, landete durch die Beine im Netz zum 2:2 Ausgleich.
Die Halbzeitpause wurde durch die Trainer genutzt, alle aufzumuntern, fit zu machen und den starken „Achter" zu decken.
Auch die zweite Halbzeit war ein offener Schlagabtausch zweier sehr gut spielenden Mannschaften. Immer wieder suchte der Spieler mit der Nummer 8 den sofortigen Abschluss und dank einiger guten Paraden unseres Keepers, konnte ein Tor verhindert werden.
In der 25. Minute, zum Dritten Mal unser Nick Schroeder, der zum zwischenzeitlichen 3:2 traf. Die Freude war riesig, aber es waren auch noch 15 weitere lange Minuten zu spielen.
Vielleicht ließ die Kraft nach, vielleicht waren es die einfachen Zweikämpfe, die verloren wurden, aber es sollte die Nummer 8 sein, die in der 34. Minute den Ausgleich und kurz vorm Abpfiff das entscheidende 4:3 für die Gastgeber aus Gräfenthal schoss.
Es zeigt sich, dass ein Spieler mit sehr guten Fähigkeiten und Fertigkeiten ein Spiel allein entscheiden kann.
So wie der Leeny Windorf, der von uns als Trainer nach dem Spiel ein Extralob als Anerkennung für seine Leistung bekam.
Für uns war es die zweite knappe Niederlage, die sehr schmerzt, aber so ist es nun mal im Fußball.

Für uns gibt es nun eine längere Pause, aber am 22.10. spielen wir ein Freundschaftsspiel in Arnstadt und am 28.10. zu Hause gegen Oberweißbach.

Tore: 1:0, 2:2, 3:3, 4:3 Lenny Windorf – 1:1,2:1,3:2 Nick Schroeder

Marco Weitsch


 

Hier der Spielbericht zum Pokalspiel unserer F-Junioren gegen TSV Zollhaus.

 

 

Verdienter und souveräner Sieg im Pokal

 

Am Samstag, 16.09., stand die 2. Runde im MTH-Kreispokal an und zu Gast waren die Sportfreunde aus Zollhaus vom TSV.

In der Liga traf man bereits am 2. Spieltag aufeinander, wo unsere Kicker der SG mit 11:2 gewannen.

Das hatten unsere Jungs nicht vergessen und spielten mit breiter Brust von Beginn an.

Kurz nach Anpfiff und Anstoß für die Gäste, eroberte Nick Engelhard den Ball und erzielte nach wenigen gespielten Sekunden das 1:0.

Unsere Kicker waren von Beginn an spielbestimmend und so dauerte es nur zwei weitere Minuten, bis Vincent Weitsch, Sohn des Trainers, zum 2:0 einschob und unter riesen Jubel sein allererstes Pflichtspieltor erzielte! Es ging munter weiter und so waren es unsere beiden Stürmer Nick Engelhard und Nick Schroeder, die sich von nun an abwechselnd in die Torschützenliste eintragen konnten.

Das 3:0 erzielte Nick Engelhard, das 4:0 und 5:0 Nick Schroeder.

Kurz vor der Pause hatten die Kicker von Zollhaus die Chance durch einen Handstrafstoß den Anschlusstreffer zu erzielen, aber unser Schlussmann Björn Wild, sprang in die richtigen Ecke, lenkte den Schuss an den Pfosten und Abwehrchef Simon Ott grätschte den Ball aus der gefährlichen Zone. Tolles Zusammenspiel der beiden. So stand es zur Halbzeit hochverdient 5:0 für die Jungs der SG.

In der zweiten Halbzeit war der Drang zum Gästetor ungebrochen und nach dem Eigentor der Gäste (6:0), erzielten Nick Engelhard das 7:0, 8:0, 10:0 und Nick Schroeder das 9:0 und den Schlusspunkt das 11:0 kurz vor dem Ende.

Somit ziehen unsere Kicker hochverdient in die nächste Pokalrunde ein und warten auf die nächste Aufgabe!

 

Marco Weitsch

 

Seite bearbeiten
2 3 4 8 0 4

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 SpG Kaulsdorf   30 : 16   27  
 SpVgg. Geratal 2.   35 : 12   23  
 SC Weimar II   20 : 13   23  
 VfB Apolda   31 : 16   22  
 Blankenhain   29 : 19   22  
 Stadtilm   17 : 9   21  
 SV Schwarza   25 : 18   19  
 Bad Berka   23 : 20   18  
 Haarhausen   18 : 19   17  
 Großbreitenb.   28 : 23   15  
 Obernissa   25 : 31   14  
 Stahl U.-born   16 : 23   13  
 Gräfinau   14 : 17   12  
 Schöndorfer SV   8 : 17   10  
 O.-weißbach   15 : 29   7  
  SV Gehren   10 : 30   6  
 Einh. Rudolstadt   14 : 46   3