SV 1883 Schwarza - Fussball

FC Thüringen Jena  - SG FC Einheit Rudolstadt/Schwarza 0:1

Mit verdientem Sieg im Verfolgerduell Platz 2 gefestigt

 

Am Ende einer langen Vorrunde reisten unsere Jungs des Jahrgangs 2005 als Tabellenzweiter zum Tabellendritten FC Thüringen Jena. Diese hatten vor der Begegnung ein Spiel weniger als unsere D1 Junioren und konnten bisher nur gegen den FC Carl Zeiss Jena keine 3 Punkte einfahren.

 

Von Beginn an eine Partie mit hohem Tempo, in dem vor allem die Hausherren den Gegner früh störten. So kamen leider auf dem gut bespielbaren Rasenplatz wenig Kombinationen von beiden Mannschaften zu Stande. In einer ausgeglichenen Partie waren unsere Jungs der SG allerdings die bessere Mannschaft und konnten mehrmals das Pressing der Gegner überspielen und sich 3,4 Chancen erspielten. Die Jenaer in der ersten Halbzeit mit 2 Torchancen nach Ballgewinnen in der gegnerischen Hälfte. Spielerisch zeigten sich die Jungs aus der Heidecksburgstadt allerdings stärker als die Jenaer. So ging es in dieser rassigen Partie mit 0:0 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit versuchte die Heimmannschaft noch früher zu stören, aber unsere Jungs reagierten darauf gut und konnten sich clever aus engen Situationen lösen. Insgesamt war man im zweiten Spielabschnitt weiterhin die bessere Mannschaft und ließ keine wirkliche Chance des Gegners zu. In der 50. Minute dann der Treffer des Tages,  Luis Czerwonka legt sich den Ball zurecht und spielt den Ball scharf und hoch in den Strafraum der Thüringer, dort wird der Ball abgefälscht und geht ins Tor. Die Gemeindetaler in der Folgezeit mit weiteren Chancen.  Luis Czerwonka scheiterte mit einem Kopfball am gut parierenden Heimtorhüter.  Die wohl größte Chance zum Ausbau der Führung hatte Hermann Batzke als er allein vor dem Torhüter steht, aber den Ball knapp neben den Pfosten setzt. In den letzten 10 Minute warf Jena alles nach vorn, aber die Abwehr der Gäste, die heute auf den Kapitän und Abwehrchef Oliver Klaus verzichten mussten, hielt.

 

So war der Jubel am Ende groß über den verdienten Sieg im Verfolgerduell.  Unsere D1-Junioren beenden somit die Hinrunde in der Verbandsliga auf Platz 2 mit acht Siegen,  einem Unentschieden und einer Niederlage.  Vor allem kann man sehr zufrieden sein mit der fußballerischen Entwicklung der gesamten Mannschaft in den letzten Monaten und dies ist am Ende noch wichtiger als die gute Platzierung in der Tabelle.



Carl Zeiss Jena - SG Rud./Schwarza 5:1

Niederlage gegen Nachwuchsleistungszentrum trotz ansprechender Leistung

Am Samstagmorgen ging es für unsere D1 Junioren zum Spiel Erster gegen Zweiter an die Kernberge zu den D1 Junioren des FC Carl Zeiss Jena.  Der Platz war durch die Regenfälle der letzten Tage sehr tief und rutschig, was sicher beiden Teams nicht gefiel.

Wie erwartet ging der souveräne Tabellenführer Jena offensiv in die Partie und bestimmte von Beginn an die Begegnung. Unserer Jungs hielten mit viel Laufaufwand und Leidenschaft dagegen.  Jena immer wieder mit Chancen, aber Philipp Stephan zeigte eine starke Partie und konnte sich mehrmals auszeichnen.  Rudolstadt kam nach Kontern auch zu 2 kleinen Chancen. In der 21. Minute war es dann soweit und die Jungs aus dem Nachwuchsleistungszentrum gingen mit 1:0 in Führung. In der 30. Minute wird ein langer Ball auf den fleißigen Tyler Trinks gespielt und dessen Gegenspieler berührt den Ball mit dem Arm. Folgerichtig gab es Freistoß in Strafraumnähe und diesen verwandelt Bastian Kensy zum vielumjubelten 1:1 Ausgleichstreffer.  Bis zur Halbzeit ließ man keine Chance mehr zu und ging zufrieden mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Jena zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich wieder druckvoll und so erzielten die Jenaer in der 38. Minute das 2:1. In der 45 Minute dann das 3:1 und die Vorentscheidung.  Unsere Jungs steckten nicht auf und arbeitet fleißig gegen den Ball und zeigten große Moral. In der Schlussphase merkte man den großen Laufaufwand auf dem tiefen Boden und die Kräfte der Heidecksburgstädter ließen nach, Jena nutzte dies und konnte noch 2 Tore erzielen.

Die Jungs unserer SG können trotz Niederlage zufrieden mit ihrem Spiel gegen einen starken Gegner sein. Eine schöne Szene nach dem Spiel, beide Teams trafen sich um Giacomo Bernhardt vom FC Carl Zeiss Jena zu verabschieden und gleichzeitig bei der SG Rudolstadt/ Schwarza zu begrüßen.

Am folgenden Samstag geht’s für unsere Jungs zum Verfolgerduell an den Jenzig zum FC Thüringen Jena.


SG FC Rudolstadt/Schwarza – SG Wismut Gera 4:0
Beste Saisonleistung gegen guten Gegner

Am Samstagmorgen empfingen unsere D1-Junioren die BSG Wismut Gera. Die Begegnung Zweiter gegen Fünfter auf dem Rudolstädter Kunstrasen versprach ein gutes Spiel und lockte einige Zuschauer auf den Einheitsportplatz.

In den ersten 5 Minuten ein ausgeglichenes Spiel gegen einen technisch guten und körperlich leicht überlegenen Gegner.  Ab Minute 6 waren die Heidecksburgstädter die klar bessere Mannschaft und wussten durch gutes Passspiel und klasse Handlungsschnelligkeit zu gefallen. In der Folgezeit traf man 3-mal an das Aluminium des Wismut-Tores und der Torhüter der Geraer konnte sich mehrmals auszeichnen.  Gera konnte sich dem gegenüber nur einmal per Distanzschuss dem Tor von Leon Prochazka annähern. Mit dem Pausenpfiff dann der längst überfällige Führungstreffer.  Nach einer Ecke klärt Gera den Ball in die Mitte und aus dem Rückraum zieht Jacob Dintner ab und trifft.

Mit Wiederanpfiff das gleiche Bild und unsere Jungs dominierten weiter die Partie. Gleich in der ersten Minute nach der Pause kann Luis Czerwonka nach einem Standard das 2:0 markieren. Die Rudolstädter weiter mit Chancen. Tyler Trinks konnte nach einer schönen Kombination in der 43. Minute auf 3:0 erhöhen und somit für die Vorentscheidung sorgen. In der 68. Minute setzte Joker Pierre Fritsch den Endpunkt mit dem 4. Tor für die Gastgeber.

Ein am Ende auch in der Höhe verdienter Sieg unserer Jungs des Jahrgangs 2005 und die sicher beste Saisonleistung der Mannschaft. Man bleibt damit weiterhin ohne Niederlage in Liga und auf Platz 2 der Verbandsliga.  Am kommenden Wochenende geht es an die Kernberge zum Tabellenführer, den D1 Junioren des FC Carl Zeiss Jena.  Hierbei wird man natürlich als Außenseiter in die Partie gegen die Jungs aus dem Nachwuchsleistungszentrum gehen.



Trotz mäßiger Leistung souverän gewonnen

Am Samstagmorgen reisten unsere D1-Junioren zum Tabellenvorletzen nach Zeulenroda. 

Zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel als von den meisten Beteiligten erwartet. In der 14. Minute konnte Jacob Dintner per Distanzschuss das 1:0 erzielen.  Nach 20 Minuten trat unsere Mannschaft nun etwas konzentrierter auf. Nach einer Ecke konnte Luis Czerwonka das 2:0 erzielen. Jacob Dintner und Bastian Kensy erhöhten vor der Pause auf 4:0. Nach dem Pausenpfiff das gleiche Spiel wie in den ersten Minuten der ersten Halbzeit.  Immer wieder Konzentrationsfehler im Spielaufbau, sowie im Spiel gegen den Ball. Nach dem 5:0 in der 46.Minute von Hermann Batzke konnte man das Spiel wieder dominanter gestalten, auch weil die Heimmannschaft sich nun aufgab. So konnten sich danach noch Pierre Fritsch zweimal, sowie Marcello Ring, Hermann Batzke und Bastian Kensy je einmal in die Torschützenliste eintragen. Am Ende zwar ein souveräner Sieg, allerdings waren sich Trainerteam und Mannschaft einig, dass man nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen konnte. Unsere D1-Junioren klettern nach diesem Sieg auf Platz 2 der Verbandsliga und empfangen am kommenden Samstag auf dem Kunstrasen in Rudolstadt den Tabellenfünften BSG Wismut Gera.


Souveräner Heimsieg im Nachholspiel

Am Samstagmorgen war der ZFC Meuselwitz zu Gast bei unserer D1 im Gemeindetal.

Von Beginn versuchten unsere Jungs die Partie zu kontrollieren und dies gelang auch. Nachdem sich die Teams etwas abgetastet hatten,  konnte sich unsere SG einige Chancen erspielen. Leider ließ die Chancenverwertung etwas zu wünschen übrig. In der 19. Minute konnte Tyler Trinks das langersehnte 1:0 erzielen. Schöne Kombination im Mittelfeld in der 24. Minute,  am Ende wird Tyler Trinks steil geschickt und vollendet zum 2:0. In der Folgezeit blieben die Gemeindetaler die stärkere Mannschaft und konnten sich viele Chancen erarbeiten, welche allerdings nicht genutzt wurden. Defensiv stand man allerdings gut und ließ nur 2 kleinerer Konterchancen zu. So ging man mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte der ZFC das Spiel ausgeglichener gestalten und sich auch Chancen erspielen, diese konnten allerdings souverän vom Keeper Leon Prochazka pariert werden. In der Mitte der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs wieder mehr Kontrolle über das Spiel erlangen. Kapitän Oliver Klaus und Jacob Dintner ragten mit vielen Ballgewinnen und starken Pässen aus der starken Mannschaftsleistung heraus. Hermann Batzke narrte in Minute 60 3 Gegenspieler und vollendete zum überfälligen 3:0. 2 Minuten später setzt sich Ivar Peukert clever auf der rechten Seite durch und legt quer auf Marcello Ring der zum Tor Nummer 4 einschiebt. Das 5:0 erzielte Bastian Kensy mit einem satten Abschluss ins untere linke Eck. In Minute 68 konnte Meuselwitz den Ehrentreffer erzielen.

Am Ende ein gutes Spiel unserer D1-Junioren mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg und man konnte damit den 3. Tabellenplatz festigen. Nächste Woche geht es dann zum Tabellenvorletzen nach Zeulenroda.


 

SG Rud./Schwarza - OTG Gera 8:1
Souveräner Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht


Am Samstagmorgen empfingen unsere D1-Junioren die Jungs vom OTG aus Gera. Von Beginn an wollte man zeigen, dass es heute nur einen Sieger geben kann.

In der 3. Minute scheiterte Hermann Batzke am Torhüter, allerdings konnte Jacob Dintner per Nachschuss das 1:0 erzielen. Per direkten Freistoß konnte Bastian Kensy in Minute 12 sehenswert auf 2:0 erhöhen.  Der stark spielende Hermann Batzke erzielte eine Minute später das 3. Tor unserer Jungs und stellte somit die Weichen endgültig auf Sieg. Luis Czerwonka  (25.) und Hermann Batzke  (30.) erhöhten vor der Pause auf 5:0. Eine fußballerisch gute Leistung der Heidecksburgstädter in der ersten Hälfte.

In der Halbzeit gab es einige Auswechselungen und Umstellungen in unserer Mannschaft. So spielten nur 2 Spieler auf der gleichen Position wie vor dem Pausenpfiff. Auf Grund der Umstellungen dauerte es gut 10 Minuten bis wir wieder das gewohnte Niveau erreichten. Bastian Kensy zog die Fäden in der Folgezeit geschickt im Zentrum. In der 48. Minute der nächste Treffer für die SG, Gerard Treuner nickt eine Freistoßflanke von Bastian Kensy in die Maschen. Die nicht aufgebenden Gäste konnten in der 55. Minute den Ehrentreffer erzielen. In der 57. Minute das zweite Tor von Bastian Kensy zum 7:1. Den Schlusspunkt setzte Marcello Ring in der 60. Minute,  dieser fasste sich im 1 gegen 1 ein Herz, umspielte seinen Gegenspieler und vollendete gekonnt. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg unserer D1, welche mit diesen 3 Punkten auf Platz 3 klettern.

Am nächsten Samstag spielt man das Nachholspiel gegen den ZFC Meuselwitz im Schwarzaer Gemeindetal.


Mit viel Moral einen Punkt aus Gera entführt


Zum 5. Punktspiel der Saison waren unsere D1-Junioren beim JFC Gera zu Gast. Es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, gutes und ausgeglichenes Spiel.  Gera ging in der 10 Minute in Führung und traf kurz danach den Pfosten. Bastian Kensy eroberte hoch in der gegnerischen Hälfte den Ball, scheiterte dann aber in der 1 gegen 1 Situation am JFC-Keeper. In Minute 22 nutze Gera eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr und erhöhte auf 2:0. Tyler Trinks  hatte danach die Chance auf den Anschlusstreffer, scheiterte allerdings auch am Heimtorhüter. Bastian Kensy wurde eine Minute vor der Halbzeit gut bedient und erzielte den wichtigen Anschlusstreffer. In der Halbzeit wurde die Formation umgestellt und man kam noch etwas besser ins Spiel. In der 47. Minute schlägt Luis Czerwonka einen Freistoß diagonal über die Abwehr, der Ball setzt einmal auf und Anton Crecelius haut den Ball mit dem Vollspann in das lange Eck zum Ausgleich. Der JFC ging nach einem gut vorgetragenen Angriff in der 53. Minute wieder in Führung.  Die letzten 10 Minuten riskierten unsere Jungs alles um noch den Ausgleich zu schaffen. 3 Minuten vor Schluss wurde Luis Czerwonka als zusätzlicher Angreifer aus der Abwehr nach vorne beordert. In der letzten Minute der regulären Spielzeit rutscht ein langer Ball durch die Geraer Abwehr und Luis Czerwonka konnte den vielumjubelten Ausgleichstreffer erzielen. Die 2 Minuten Nachspielzeit drückte Gera nochmal auf die Führung, konnte allerdings keine Chance mehr erarbeiten.  Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden in einer intensiven, schnellen und spannenden Partie und man zeigte sich auf der Seite der Gäste zufrieden mit der gezeigten Leistung und dem Ergebnis .


Am nächsten Wochenende empfängt man OTG Gera auf dem Kunstrasen in Rudolstadt.



Nach großem Kampf in Martinroda ausgeschieden

 

Nachdem man in der 1. Hauptrunde des Landespokals ein Freilos erhielt, traten unsere D1-Junioren am Samstag in der 2. Hauptrunde beim FSV Martinroda an. Ein durchaus schweres Los, so sind die Martinrodaer aktuell Tabellenführer der Verbandsliga Staffel 2. Beide Mannschaften kennen sich schon lange aus mehreren Begegnungen in der Kreisoberliga Mittelthüringen. Unsere Jungs war die Stärke des Gegners durchaus bewusst, hatte man doch letzte Saison 6:0 und 7:0 gegen die Jungs aus dem Ilmkreis verloren.

In den ersten 5 Minuten war unserer Mannschaft der Respekt vor dem Gegner eindeutig anzumerken.  In der Folgezeit konnte man das Spiel ausgeglichener gestalten. In der 12. und 14. Minute kam die Heimmannschaft zu Torerfolgen. Beide Situationen wurden grundsätzlich gut verteidigt, allerdings agierte man zu passiv und man musste erkennen, dass ein solcher Gegner dies bestraft. In der restlichen Zeit bis zum Pausenpfiff sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Jungs aus Martinroda. In der Halbzeitpause wurde appelliert aktiver zu verteidigen und an die Chance des Weiterkommens zu glauben. Die Jungs setzten dies gut um und stellten die Gegner nun vor mehr Probleme.  In der 42. Minute fasste sich Jacob Dintner ein Herz und schloss seinen Sololauf überlegt zum 2:1 Anschlusstreffer ab. In der 46. Spielminute bestraften die Martinrodaer einen Fehler im Spielaufbau und erhöhten wieder auf 3:1. Die Trainer unserer SG zeigten sich trotzdem zufrieden, da man versuchte die Situation spielerisch zu lösen und da dürfen auch mal Fehler passieren. In der Folgezeit gaben die Jungs aus dem Gemeindetal nicht auf und Tyler Trinks erzielte aus spitzem Winkel das 3:2 in der 51 Minute. In den letzten 20 Minuten drückten die Jungs unserer SG und brachten die Abwehr der Gegner mehrmals unter Druck. Kurz vor dem Abpfiff hatte man noch 2 Hochkaräter, welche knapp vergeben wurden.

Am Ende zieht der FSV Martinroda in einem ausgeglichenen Spiel auf gutem Niveau eine Runde weiter. Unsere Jungs zeigten sich nach dem Spiel zu Recht enttäuscht, könnten aber auf Grund der guten Leistung mit erhobenem Haupt vom Platz gehen.

 

 

 Mit 2 späten Toren zum Auswärtssieg in Jena

 

Am Dienstagabend ging es für unsere Jungs zum Nachholspiel nach Jena gegen den SV Jena-Zwätzen. Hierbei trafen 2 Mannschaften aufeinander die vor diesem Spiel noch ungeschlagen waren.

Zum Beginn des Spieles waren unsere Jungs die leicht bessere Mannschaft. Im Laufe der ersten Halbzeit schlichen sich immer mehr Konzentrationsfehler in unser Spiel ein und es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Als der gute agierende Schiedsrichter zur Pause pfiff stand es weiterhin 0:0.

Wer nun hoffte, dass die Mannschaft wie in Martinroda und nach 3 Auswechselungen eine stärkere 2.Halbzeit zeigte sah sich leider getäuscht. Die Zwätzener immer wieder mit guten Chancen und man musste sich bei Torhüter Leon Prochazka und einmal beim Torpfosten bedanken, dass es weiterhin 0:0 stand. In den letzten 10 Minuten schwanden die Kräfte der Heimmannschaft und man kam wieder besser ins Spiel. In der 64. Minute dann der umjubelte Führungstreffer für die Heidecksburgstädter. Nach einem Eckstoß von Tyler Trinks nickte Pierre Fritsch das Leder aus kurzer Distanz ein. Ivar Peukert spielt in der 67. Minute einen Diagonalball über die aufgerückte Verteidigung unserer Gegner, diesen Ball erläuft Gerard Treuner und erzielt das 2:0 und entschied somit das Spiel.

Am Ende war der Jubel groß über den glücklichen Sieg, allerdings war man realistisch genug um einzuschätzen, dass man keine gute Leistung zeigte und sicherlich die schwächste Partie dieser Saison ablieferte. Nach 3 Spieltagen stehen unsere D1-Junioren nun auf Platz 4 mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 13:0.

 

 D1-Junioren starten mit 2 Siegen in die Saison

 

Nach 2 Spielabsagen und einem planmäßigen spielfreien Wochenende, starteten die Jungs der SG Rudolstadt/Schwarza am Donnerstag den 09.09.2017 gegen den SV Blau-Weiß Neustadt in die Saison. Unsere Jungs starteten sofort gut ins Spiel und hatten das Geschehen im Griff. Mit der 3. Chance unserer SG erzielte Bastian Kensy das 1:0. In der 14. Minute erhöhte Jacob Dintner auf 2:0 . Der fleißige Anton Crecelius bedient Hermann Batzke in der 25. Minute mustergültig und Dieser muss nur noch einschieben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Bastian Kensy das 4:0 markieren. Eine starke Halbzeit unserer Jungs, welche immer wieder mit starken Spielaufbau von Luis Czerwonka und Kapitän Oliver Klaus überzeugten. In der zweiten Halbzeit griffen die Neustädter früher an und agierten robuster in der Zweikampfführung. Die SG konnte nun nicht mehr an die Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen.  Den Schlusspunkt der Partie setzte nochmal Bastian Kensy in der 58. Minute mit dem 5:0. Der Treffer wurde gut von Joker Pierre Fritsch vorbereitet. Am Ende ein in der Höhe verdienter Sieg und man konnte in viele zufriedene Gesichter blicken.

 

Am folgenden Samstag war man zu Gast bei dem SV SCHOTT in Jena. Die ersten 10 Minuten waren hierbei ausgeglichen.  Luis Czerwonka erzielte nach einer Ecke von Hermann Batzke das 1:0 für die Gäste. Nach 10 Minuten kamen die Heidecksburgstädter besser in der Partie. In der 14. Minuten der mit Abstand schönste Spielzug des Spieles, der stark agierende Gerard Treuner verlagert trotz Gegnerdruckes den Ball über Torhüter Leon Prochazka und Luis Czerwonka auf die rechte Seite zu Marcello Ring, dieser legt quer auf Tyler Trinks und der vollendet zum 2:0. Bastian Kensy sorgte dann mit einem Doppelpack (30. und 32.Minute) für die Vorentscheidung und den 4:0 Halbzeitstand. Zu Beginn der 2. Halbzeit wieder eine ausgeglichene Partie. In der 40. Minute konnte Hermann Batzke trotzdem auf 5:0 erhöhen. Danach waren unsere Jungs wieder besser im Spiel. Jacob Dintner immer wieder mit klugen Verlagerungen auf Tyler Trinks, welcher auf der rechten Seite zusammen mit Bastian Kensy stark agierte. Hermann Batzke war es vorbehalten das letzte Tor der Partie in der 57. Minute zu erzielen. 

Am folgenden Samstag wartet der FSV Martinroda , souveräner Tabellenführer der Verbandsliga Staffel 2, im Thüringenpokal als nächster Gegner auf die SG Rudolstadt/ Schwarza. 

 

D1-Junioren mit 2 Siegen in 2 Testspielen

Für die Jungs unseres 2005er Jahrganges steht eine Saison mit vielen Veränderungen an. Nicht nur dass diese Jungs erstmals in der Verbandsliga antreten, man muss sich auch an eine neue Spielfeldgröße (verkürztes Großfeld) und die Regeln des Großfeldes z.B. Abseits gewöhnen.

Am 09.08. spielte man erstmals auf dem neuen Spielfeld gegen die Kreisoberligavertretung aus Bad Blankenburg.  Hierbei war man in der 1. Halbzeit überlegen und zeigte schon gute Ansätze für das erste Spiel. Nach einem Treffer von Hermann Batzke ging man mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nun gab es einige Umstellungen und Wechsel, wodurch etwas die Ordnung verloren ging und die Bad Blankenburger  Anfang der 2. Halbzeit zum Ausgleich kamen. Die zwischenzeitliche Führung durch Tyler Trinks konnten die Jungs aus der Lavendelstadt kurz darauf egalisieren. Im Laufe der 2.Hälfte merkte man den Jungs die vielen neuen Erfahrungen an und die Konzentration ließ etwas nach. In der Schlussphase schnürte Pierre Fritsch einen Doppelpack zum 4:2 Endstand.

Am folgenden Samstag fuhr man zur starken Mannschaft des SV Germania Ilmenau. Die erste Halbzeit waren die Ilmenauer die klar bessere Mannschaft und Torhüter Leon Prohaska musste mehrmals sein Können unter Beweis stellen. Durch ein Kontertor von Goalgetter Tyler Trinks ging man trotzdem wieder mit einer 1:0 Führung in die Pause. In der Halbzeitpause wurden die Fehler der ersten Hälfte angesprochen und korrigiert. Die Jungs hörten aufmerksam zu und setzten die Vorgaben des Trainers gut um. So konnte man das Spiel, trotz weniger Ballbesitzes, nun ausgeglichen Gestalten und konnte mehrere gefährliche Angriffe vortragen.  Vor allem Bastian Kensy leitete diese immer wieder mit klugen Bällen aus dem Mittelfeld ein. Am Ende blieb es bei dem 1:0 gegen einen starken und fair auftretenden Gegner, wobei die Steigerung in der 2. Halbzeit und die gesammelten Erfahrungen wichtiger waren als der Sieg selbst.

Trainer Josef Bresigke, sowie seine Assistenten Ronald Ring und Harald Ring zeigen sich bisher zufrieden mit den gezeigten Leistungen und darüber dass von Einheit zu Einheit eine Steigerung zu erkennen ist, wobei die Jungs wissen das man noch viel lernen muss um in einem Jahr gut vorbereitet auf dem „richtigen" Großfeld zu spielen.

Am Samstag steht nun das erste Ligaspiel gegen den SV Jena-Zwätzen an.

Seite bearbeiten
2 4 1 3 8 8

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 SpVgg. Geratal 2.   49 : 13   36  
 VfB Apolda   47 : 19   35  
 Blankenhain   39 : 25   35  
 SpG Kaulsdorf   38 : 24   33  
 Stadtilm   22 : 16   28  
 SV Schwarza   36 : 28   27  
 Bad Berka   33 : 28   27  
 Großbreitenb.   36 : 25   25  
 SC Weimar II   25 : 26   25  
 Stahl U.-born   24 : 30   21  
 Gräfinau   21 : 23   20  
 O.-weißbach   37 : 36   19  
 Haarhausen   21 : 23   19  
 Obernissa   30 : 55   15  
 Schöndorfer SV   14 : 26   13  
  SV Gehren   17 : 43   9  
 Einh. Rudolstadt   15 : 64   3