SV 1883 Schwarza - Fussball

05.06.2016

Kreisoberliga E-Junioren 22. Spieltag

SV Fortuna Großschwabhausen-SV 1883 Schwarza 1  0:7 (0:2)

Am letzten Spieltag der Saison 2015/16 spielten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza in Großschwabhausen. Obwohl man bloß mit einer Minibesatzung (ohne Wechselspieler)antreten konnte, wurde das Spiel mit 7:0 gewonnen. War es das baldige Saisonende, oder war es die drückende Hitze an diesem Tag, man tat sich in der 1. Halbzeit doch etwas schwer ins Spiel zu kommen. Dies war aber auch den Gastgebern geschuldet, die richtig gut verteidigten und die Gäste am Kombinieren hinderten. Die ersten Aktionen für Schwarza in der 3.min. 2x konnte Bastian Kensy eine Flanke, von rechts, in den Strafraum bringen, und beide Male rutschte Tyler Trinks am Ball vorbei. Im Gegenzug fast ein Eigentor. Eine Ecke der Gastgeber verlängerte ein eigener sehr unglücklich, aber TW Philipp Stephan konnte den Ball noch von der Torlinie kratzen. Sec später schaffte das aber auch sein Gegenüber, als er einen TS von Tyler, nach ZS von Marcello Ring, noch von der Linie holte. Eine wunderschöne Kombination, über 5 Stationen, für Schwarza in der 8.min, aber leider fehlte der Abschluss. Jetzt drückte man aufs Tempo und übernahm das Spielgeschehen immer mehr. Die TS von Tyler und Marcello wurden in der 10.min gehalten. Eine sehr schöne Kombination in der 11.min. Philipp eröffnete mit seinem ZS zu Marcello, den Konter und dieser spielte einen herrlichen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, zu Hermann Batzke. Der spielte dann einen Pass, in die Gasse, zu Tyler, aber der TW war rechtzeitig zur Stelle. In der 15.min dann das 0:1. Oliver Klaus mit einem herrlichen Pass zu Marcello, er brachte seine Flanke zu Tyler, legte ab auf Hermann und der konnte vollenden. 3min später versuchte sich Hermann, nach Flanke von Tyler, mit dem Hinterkopf, aber d    er Ball ging knapp neben den Pfosten. 22. min, ein Einwurf von Basti, Flanke vors Tor durch Hermann, aber Tyler verpasste die Hereingabe knapp. Kurze Zeit später, Rückpass Basti zu Gerard Treuner, TS abgeblockt, NS Hermann gehalten. Ein herrliches Tor sec vor dem Pausenpfiff. Abstoß Philipp zu Hermann. Dieser mit herrlichem Pass in die Schnittstelle der Abwehr, zu Tyler und der verlängerte den Ball zum 0:2 ins lange Eck. Sec nach dem Wieder-anpfiff, Abstoß vom, jetzt im Tor spielenden Leon Prochazka, zu Oli, der mit einem langen Ball zu Tyler, und der hob den Ball knapp über die Querlatte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Sec später, einen hohen Ball von Hermann verlängerte Tyler mit dem Kopf, aber wieder knapp neben den Pfosten. Im Gegenzug musste aber auch Leon, bei einem Konter, den Ball in letzter Sec noch von der Torlinie kratzen. Basti versuchte sich, nach Ecke von Tyler, in der 30.min mit dem Kopf, wieder neben den Pfosten. Auch eine herrliche Kombination über Oli, Philipp, Hermann und Marcello, in der 32.min, landete neben den Pfosten. Jetzt setzte sich das gewohnte Kombinationsspiel der Schwarzaer immer mehr durch. In der 35.minwieder eine Kombination über mehrere Stationen bei der der TS von Basti und der NS von Hermann gehalten wurde. Sec später hatte Marcello etwas Pech, als sein TS vom TW noch von der Linie geholt werden konnte. Dann der Doppelschlag in der 40.- und 42.min. Nach einer schöne Kombination über Oli, Basti und Hermann kam der Ball zu Tyler und der erzielte das 0:3. Das 0:4 erzielte Oli mit einer wunderschönen Bogenlampe, aus dem RR, aus ca. 20 m über den TW hinweg ins lange Eck. Jetzt ließen die Kräfte bei den Gastgebern immer mehr nach und man konnte immer Kombinationen spielen. So reihte sich, nach einer von ihnen über Basti und Oli, auch Gerard in die Torschützenliste ein und erzielte, in der 44.min, das 0:5. Auch Philipp versuchte sich, sec später, beim TS, aber sein Hammer, aus den RR, zischte knapp über die Querlatte. Kurios die Szene in der 45.min. Ein TS von Gerard, aus dem RR, wäre wahrscheinlich ins Tor gegangen, aber Marcello stand dem Schuss im Wege, wurde angeschossen und verhinderte so das 0:6. Das fiel aber, in der 49.min, durch einen verwandelten Handneunmeter durch Tyler, trotzdem. Fast mit dem Schlusspfiff schlug dann Gerard nochmal zu. Nach einem blitzschnellem Konter, über Leon, Tyler und Marcello kam der Ball hoch in den Strafraum zu Gerard und der köpfte ihn, zum 0:7, ins Tor. Das war dann auch der Schlusspunkt in dieser doch sehr erfolgreiche Saison, in der man, mit dem erreichten 3.Platz, bewiesen hat, das  man auch höher klassig ganz vorn mitspielen kann und den Gegner sein Kombinationsspiel aufzwingen kann. Auch wenn das nicht in allen Spielen geklappt hat. Trotzdem kann an mit dem Erreichten hochzufrieden sein und muss einfach stolz auf diese Mannschaft sein. Dafür gibt es Anerkennung und Lob vom Trainer und den Eltern.                                  Es spielten:                                                                                                                                           Philipp Stephan; Leon Prochazka; Oliver Klaus(1); Gerard Treuner(2);                              Marcello Ring; Hermann Batzke; Bastian Kensy;  Tyler Trinks(3)  

                                                                                                        Ronald Kappl 

21.05.2016

Kreisoberliga E-Junioren 20. Spieltag

SV 70 Tonndorf-SV 1883 Schwarza 1  1:10 (0:6)

Einen Kantersieg landeten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza, am 20. Spieltag, bei ihrem Gastspiel in Tonndorf. Mit 10:1 wurde der Gastgeber deklassiert. Damit schoss man sich den Frust, von der Niederlage vergangene Woche gegen Ilmenau, förmlich von der Seele. Bei besserer Chancenaus-wertung wäre hier auch ein weitaus höheres Ergebnis möglich gewesen. Von Anfang an war man die bestimmende Mannschaft auf dem Feld und konnte viele gute Kombinationen zeigen. Allerdings gestattete man bei diesem Sturmlauf den, sich tapfer wehrenden Gastgebern auch öfters Konterchancen, bei denen man in der Abwehr nicht immer richtig sattelfest wirkte. Gleich mit dem Anpfiff die erste gute Kombination. Leon Prochazka mit dem ZS auf Marcello Ring. Dieser spielte mit Tyler Trinks Doppelpass und legte den Ball dann quer zu MK Jacob Dintner, dessen TS aber knapp am Pfosten vorbei rauschte. Das 0:1 in der 4.min. Ausgangspunkt für dieses Tor war TW Philipp Stephan. Sein ZS zu Leon leitete dieser, mit einem langen Ball, weiter zu Tyler und der schob den Ball ins lange Eck. Der Doppelschlag nur sec später. Ballgewinn Hermann Batzke, sein ZS zu Jacob und der spielte den Ball direkt in die Schnittstelle der Abwehr zu Tyler und wieder landete der Ball im langen Eck. Wieder nur sec später, Gerard Treuner fing einen Abstoß ab, marschierte noch ein paar Meter, aber sein TS ging knapp neben den Pfosten. Das 0:3 dann in der 8.min. Erneut Leon mit dem ZS zu Jacob. Der legte ein Solo hin und knallte den Ball, aus dem RR, an die Querlatte. Den Abpraller konnte erneut Tyler nutzen, den Ball mit dem Kopf über die Linie drücken und somit seinen Lupenreinen Hattrick, innerhalb von 4 min, vollenden. Weiter ging es mit Schwarzaer Powerfußball. 10.min, ZS Leon, Doppelpass Jacob mit Tyler und der gehaltene TS. Auch Tyler hatte in der 12.min nicht mehr Glück, als sein TS, nach Doppelpass mit Marcello, noch von der Torlinie gekratzt werden konnte. Im Gegenzug die 1. gefährliche Aktion der Tonndorfer. Ein unnötiger Ballverlust in der Abwehr und Philipp musste den TS, aus dem RR, ebenfalls noch von der Torlinie holen. Dank einer absolut sehenswerten Kombination fiel in der 14.min das 0:4. Herrliches direktes Passspiel zwischen Hermann Batzke, Bastian Kensy und Jacob. Dieser legte den Ball quer zu Tyler.

Dessen TS wurde abgeblockt, aber Basti stand goldrichtig und konnte vollenden. Weiterhin herrliche Kombinationen und Torchancen im Minuten-takt. So in der 16.min, nach Kombination über Leon, Marcello, Tyler und Jacob, oder sec später über Marcello und Jacob,  als beide Male die TS von Jacob noch von der Torlinie geholt werden konnten. Eine Aktion die ein Tor wert gewesen wäre dann in der 20.min. Basti mit einem Flankenlauf und den Rückpass zu Gerard, dessen TS verlängerte Tyler artistisch mit der Ferse weiter. Leider war wieder die Torlinie Endstation. In der 22.min war es dann wieder so weit. Nach einer Kombination über Tyler und Jacob kam der Ball in den RR zu Gerard und der konnte das 0:5 erzielen. 2 sehr gute Chancen eine Minute später, aber jedes Mal gingen die TS von Jacob und Basti knapp neben den Pfosten. Goldrichtig stand Basti in der 24.min wieder als er, nach TS von Jacob aus dem MF, den Abpraller zum 0:6 verwerten konnte. Damit ging es dann auch in die Pause. In der 2.Hälfte machte Schwarza da weiter, wo man in der aufgehört hatte. Sec waren gerade gespielt, da fiel das 0:7. Ein Ballgewinn in der Abwehr, von Anton Crecelius und sein ZS zu Marcello. Dieser spielte den Ball in die Schnittstelle der Abwehr zu Tyler und der schoss ihn dem TW zwischen den Beinen hindurch. Wieder eine herrliche Kombination in der 29.min. Nach ZS von Gerard zu Jacob und dessen ZS zu Basti, konnte der TW seinen TS noch zur Ecke lenken. Im Gegenzug der Ehrentreffer, den sich die Gastgeber mit ihrem Einsatz auch verdient hatten. Eine Ecke kam in den Strafraum, ein Gegenspieler stand völlig frei und konnte den Ball unter die Querlatte hämmern. Schwarza antwortete ebenfalls im Gegenzug, mit dem 1:8. Nach Kombination über Gerard und Basti kam der Ball zu Jacob und der schob ihn ins lange Eck. Das 1:9 in der 33.min, nach Doppelpass mit Jacob schob dieses Mal Tyler den Ball ins lange Eck. Sehenswert auch die Szene in der 37.min. Oliver Klaus mit einem langen Pass in den Strafraum und Hermann verlängerte mit dem Hinterkopf Richtung Tor. Nach Kombination über Philipp, Marcello und Tyler hatte Hermann auch in der 40.min Pech, als ein TS knapp neben den Pfosten ging. Genauso erging es Gerard kurze Zeit später, als sein TS auf der Linie gehalten wurde. In der 48.min wurde es dann zweistellig. Nach ZS von Philipp kam der Ball in den RR zu Gerard und der platzierte ihn ins lange Eck. 2 äußerst sehenswerte Kombinationen gegen Ende des Spieles. Einmal  über Anton, Herrmann, Basti und Gerard, dessen TS neben den Pfosten ging und einmal

über Basti ,Philipp, Gerard und Marcello, dessen TS auf der Linie gehalten wurde.  So blieb es dann bei diesem Ergebnis und lautstark erklang der Schlacht- und Siegesruf der Schwarzaer über den Platz.  

Es spielten:  Philipp Stephan;  Leon Prochazka;  Anton Crecelius;  Oliver Klaus;  Gerard Treuner(2);  Hermann Batzke;  Marcello Ring;  Jacob Dintner (1);  Bastian Kensy (2);  Tyler Trinks(5)  

                                                                                                   Ronald Kappl  


07.05.2016

Kreisoberliga E-Junioren 19.Spieltag


SV 1883 Schwarza 1-SV Germania Ilmenau 0:5 (0:2)


Der Kampf um den Tabellenplatz 2, am Ende der Saison, dürften sich für die  E1-Junioren des SV 1883 Schwarza mit dieser Niederlage voraussichtlich erledigt haben. Der direkte Konkurrent um diesen Platz konnte alle 3 Punkte, wenn auch etwas glücklich, aus dem Gemeindetal entführen und den Vorsprung auf die Schwarzaer damit auf 4 Punkte ausbauen. Es ist wohl  eher unwahrscheinlich, dass die Ilmenauer sich diesen Vorsprung noch nehmen lassen werden. Bis zur 18.min sah es allerdings nicht nach einem vollen Erfolg der Gäste aus. Denn bis dahin bestimmten die Gastgeber klar das Spiel-geschehen. Obwohl mit MK Jacob Dintner und Stephan Philipp 2 ganz wichtige Spieler, an diesem Tag, fehlten, konnte man die Gäste unter Druck setzen und sich auch mehrere gute Chancen heraus arbeiten. Das Manko der Schwarzaer dabei war, das man keine dieser Chancen zum Führungstreffer verwerten konnte. Die 1.Chance in der 2.min durch einen hohen Ball von Oliver Klaus, in den Strafraum, zu Hermann Batzke, welcher den Ball in den RR zu Bastian Kensy ablegte und dessen TS zischte knapp am Dreiangel vorbei. In der3.min kam eine Flanke von Gerard Treuner genau auf den Kopf von Basti und dieser setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch, aber dessen TS wurde noch von der Torlinie gekratzt. Eine schöne Kombination in der 11.min. Nach direktem Passspiel von Oli, Hermann und Basti kam ein hoher Ball zu Tyler Trinks, doch dessen Kopfball wurde ebenso gehalten. Auch die Kombination, in der 15.min, zwischen Ivar Peukert, Basti und Hermann war sehenswert, brachte aber nichts ein. In diese Druckperiode fiel aber das 0:1, in der 18.min, mit der ersten torgefährlichen Aktion der Gäste. Nach Ballverlust im MF kamen die Ilmenauer im Dreieck aufs Tor zu und konnten den Ball im langen Eck unterbringen. Hier war, der ansonsten gut haltende, Torwartvertreter Leon Prochazka absolut machtlos. Die Chance zum Ausgleich in der 21.min. Nach einem Konter über 4 Stationen, Ivar, Tyler und Hermann, legte dieser den Ball zu Basti ab und dessen TS zischte knapp über die Querlatte. Im Gegenzug konnte aber auch Leon einen TS noch von der Torlinie holen. Sec vor dem Pausenpfiff das 0:2. Ein nicht geahndetes Foul am gegnerischen Strafraum, ein Konter, ein langes Solo über das gesamte Spielfeld und wieder war Leon machtlos. In der Pause ging man dann daran der Mannschaft Mut zuzusprechen und ihr neues Selbstvertrauen einzuimpfen. Denn bis aus die kleinen Leichtsinnsfehler konnte man der Mannschaft überhaupt keine Vorwürfe machen. So ging es mit frischem Wind in die 2.Hälfte. Gleich nach dem Anpfiff setzte Lucas Kobadze, bei einem Konter, Hermann in Szene. Dieser leitete das ZS direkt weiter zu Basti und dessen TS wurde noch zur Ecke abgelenkt. Wie auch in der 1.Halbzeit, häuften sich jetzt wieder die Chancen der Schwarzaer. 2 schöne Kombinationen, in der 30.-und 32.min, zwischen Ivar, Basti und Tyler, sowie Oli, Hermann und Basti brachten leider nichts ein, da die TS jeweils gehalten wurden. Die Vorentscheidung fiel in der 39.min. Ein Ballverlust im MF, ein Konter, ein völlig freistehender Gegenspieler und der Schuss ins lange Eck brachte das 0:3. Schwarza weiterhin engagiert, aber man war eben auch gezwungen aufzumachen. Das eröffnete  den Gästen natürlich Räume, die sie durch gut angelegte Konter gut zu nutzen wussten. 42. min, wieder ein Ballverlust im MF, ein Konter, ein Dreieck, ein freistehenden Gegenspieler und das 0:4. Lobenswert das die Gastgeber auch nach diesem hohen Rückstand sich nicht aufgegeben haben und versuchten, auch weiterhin nach vorn zu spielen, um wenigstens den, mehr als verdienten, Ehrentreffer zu erzielen. So wurde in der 45.min, ein Freistoß von der Strafraumgrenze von Oli, noch gehalten . Ebenso ein TS und der NS von Marcello Ring nur sec später. Die Ilmenauer nutzten die freien Räume in der 46.min noch einmal. Ein Ballverlust vorm gegnerischen Tor, ein Konter, ein langes Solo über das ganze Feld und das 0:5. Die letzte Chance im Spiel hatte dann noch einmal unsere Mannschaft. Ballgewinn im MF von Oli, sein Pass zu Basti, dessen Solo und der TS, aber der TW der Ilmenauer verhinderte auch diesmal den Ehrentreffer. Fazit, ganz stark gekämpft und doch hoch verloren. Aber überhaupt kein Grund den Kopf hängen zulassen. Man sollte in den restlichen 3 Punktspielen versuchen wenigstens den 3.Platz zu verteidigen. Damit würde man sich trotzdem selber für eine sehr gute Saison belohnen, auch wenn der ganz große Erfolg in dieser Saison ausbleibt. Man kann trotzdem einfach nur stolz sein auf diese Mannschaft.                                             
  Es spielten: Leon Prochazka;  Lucas Kobadze;  Ivar Peukert;  Oliver Klaus;  Anton Crecelius;  Gerard Treuner;  Marcello Ring;  Bastian Kensy;  Hermann Batzke;  Tyler Trinks                                                                                      
                                                                                                Ronald Kappl


01.05.2016

Kreisoberliga E-Junioren 18. Spieltag

SpG SG Haarhausen - SV 1883 Schwarza 1   0:2 (0:1)

Ein mehr als schweres Stück Arbeit erwartete die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza, bei ihrem Auswärtsspiel bei der SG Haarhausen. Sei es, das die bisherigen 2 Siege gegen diesen Gegner die Mannschaft etwas leichtsinnig machte, oder das es schwer fiel die nötige Konzentration aufzubringen, die Gastgeber bestimmten in den ersten 15 Min, der 1. Halbzeit, das Spiel und konnten zielstrebig und Kombinationsreich immer wieder vors Tor der Gäste kommen.  Da hatte die Abwehr um Oliver Klaus, Gerard Treuner, Hermann Batzke oder dann Lucas Kobadze und Anton Crecelius alle Hände voll zu tun, um schlimmeres zu verhindern. Auch TW Philipp Stephan erwies sich erneut als starker Rückhalt seiner Mannschaft. Es dauerte dann auch eine ganze Weile, bis sich die Schwarzaer auf dieses Forechecking etwas eingestellt hatten und auch ihrerseits mehr nach  vorne tun konnten. Trotzdem hätte man sich, in dieser Phase, selbst über einen 2-3 Tore Rückstand nicht beschweren können. Die 1.Chance aber für die Gäste. Bei einem Konter, in der 2.min, spielten Bastian Kensy und Tyler Trinks Doppelpass, aber der TS von Tyler wurde gehalten. Leider sah man solche Aktionen in der 1. Hälfte viel zu selten. Auch Philipp konnte, in der 5.min, einen Kopfball, nach einer Ecke, gut halten. Weiterhin spielten nur die Gastgeber. Ab der 12.min konnten sich die Schwarzaer aber allmählich vom Druck befreien und endlich auch eigene Chancen kreieren. Nach einer schönen Kombination über Hermann, Jacob Dintner und Basti, wurde dessen TS ebenso gehalten. Tyler hatte in der 14.min auch nicht mehr Glück, als sein TS, nach Flanke von Basti, noch zur Ecke gelenkt wurde. Die Ecke trat Jacob selber, aber der Kopfball von Basti ging über die Querlatte. Noch mehr Pech in der 16.min. Ecke Tyler in die Strafraummitte und Basti verlängerte den TS von Jacob noch, aber der TW konnte den Ball noch von der Torlinie kratzen. Sec später aber dann doch der, eher etwas glückliche, Führungstreffer für die Gäste. Ein schneller Seitenwechsel von Hermann auf Basti, dessen Pass in den RR zu Jacob und der hämmerte den Ball volley genau in den Dreiangel. Ein wunderschönes Tor. Jetzt wurde es langsam besser. Erneut ein Volleyschuss von Jacob, in der 18.min, aber der Ball schlug knapp neben den Pfosten ein. Auf der Gegenseite ging aber auch ein Freistoßhammer, in der 20.min, aus ca. 16m nur knapp neben den Pfosten.

Im Gegenzug ging aber auch der TS von Tyler, nach Doppelpass mit Jacob, nur knapp neben den Pfosten. Eine Riesenchance, zum 0:2, dann kurz vor der Pause. Eine Ecke von Jacob, ein abgewehrter Kopfball von Basti, der NS von Basti an die Querlatte und der NS von Jacob über die Querlatte. In der Pause ging man nochmal eindringlich auf die begangenen Fehler ein und es wurde auch in der 2.Halbzeit etwas besser, auch wenn die Gastgeber weiterhin voll dagegen hielten. Eine schöne Kombination gleich nach dem Wiederanpfiff. Lucas Kobadze mit dem ZS zu Jacob und dessen Pass in die Gasse zu Marcello Ring. Dieser schlug einen langen Ball zu Tyler, doch dessen TS wurde vom TW noch zu Ecke gelenkt. 29. min. Diesmal schlug Gerard den langen Ball zu Basti, der legte quer zu Tyler, dessen TS wurde abgewehrt und Basti jagte den NS über die Querlatte. In der 38.min die Entscheidung in diesem Spiel. Hermann mit dem ZS zu Marcello Ring. Der wiederum mit langem Ball auf Tyler, der Querpass auf Basti. TS abgewehrt, NS Tyler abgewehrt und der NS von Basti war dann endlich, zum 0:2, im Tor. Weitere schöne Kombinationen folgten. 45.min, Doppelpass Jacob mit Basti, ZS zu Tyler und der TS über die Querlatte. Sec später wurde der TS von Jacob noch von der Linie gekratzt. Wieder nur sec später erneut eine herrliche Kombination. ZS Basti zu Hermann, Doppelpass  mit Jacob und Endstadion war erneut die Querlatte. Sec vor dem Abpfiff schlug dann Oliver einen hohen Ball in den Strafraum und der Kopfball, mit dem Hinterkopf, von Hermann wurde gehalten. So blieb es bei diesem Resultat, mit dem die Schwarzaer, auf Grund der schwachen 1.Halbzeit, doch noch zufrieden sein können. Am nächsten WE kommt es dann zum Punktekampf  mit dem Tabellenzweiten aus Ilmenau. Da wird man dann schon eine andere Leistung bringen müssen, um möglicherweise doch noch den 2. Tabellenplatz zu erreichen.

Es spielten: 

Philipp Stephan;  Oliver Klaus;  Anton Crecelius;  Lucas Kobadze; 

Hermann Batzke;  Marcello Ring;  Ivar Peukert;  Tyler Trinks;  

Gerard Treuner;  Bastian Kensy(1);  Jacob Dintner(1)  

                                                                                                         Ronald Kappl   


Street Soccer Turnier Pößneck                         30.04.2016

Am 30.04.2016 weilten einige der E1-Junioren zum Street Soccer Turnier in  Pößneck. Auf der sehr schönen, neugebauten Anlage ging es auf Kleinfeld einfach nur darum, möglichst viel Spaß zu haben und sich von den anstrengenden Punkte- und Pokalspielen zu erholen, einfach nur mal abzuschalten. Teilnehmen konnte jeder der Interesse am Fußball hat, auch wenn er nicht in einem Verein spielt. Bei den älteren Jahrgängen waren so auch einige Mannschaften dabei, die nur aus ausländischen Spielern bestanden. Leider war die Beteiligung beim jüngeren Jahrgang, in dem auch unsere          E1-Junioren spielten, nur sehr gering. Deshalb spielte man das Turnier mit Hin- und Rückrunde. Dabei konnten die Schwarzaer Jungs alle ihre Spiele gewinnen und mit einem Torverhältnis von 12:0 auch ohne Gegentor bleiben. Neben den Spielen konnte man sich auch noch an Geschicklichkeitswettbewerben beteiligen. Beim drippeln im Slalom konnte Jacob Dintner mit 19 sec den 1.Platz erreichen und bekam dafür bei der Siegerehrung einen Fußball überreicht. Auch die Mannschaft insgesamt bekam bei der Siegerehrung für ihren erreichten 1. Platz nochmal einen sehr schönen Spielball überreicht. Fazit, es hat allen sehr richtig Spaß gemacht und das war auch Sinn und Zweck der Sache. Danke an die Organisatoren dieses Turnieres, das in einer sehr angenehmen friedlichen und sehr schönen Atmosphäre vonstattenging.            
Es spielten: Philipp Stephan; Lucas Kobadze(1);  Jacob Dintner(2);  Gerard Treuner (4); Hermann Batzke(5)
                                               

10.04.2016

Kreisoberliga E-Junioren 16. Spieltag

FC Empor Weimar I - SV 1883 Schwarza I 1:3(0:1)

Einen schwer erkämpften 3:1 Sieg konnten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza am 16. Spieltag beim FC Empor Weimar feiern. Dabei muss man aber auch dem Gastgeber ein Kompliment zollen, die die Gäste immer wieder am Kombinationsspiel hinderten, sie zu Fehlern zwangen und sich auch eine Reihe von Torchancen erarbeiteten. Durch dieses Pressing waren die Schwarzaer doch etwas irritiert und das merkte man bei Spielaufbau, den man immer wieder selber durch zu kurz geratene ZS und Konzentrationsmängel selber störte. So hatten die Gastgeber auch die 1.Torchance. In der 2.min konnte Philipp Stephan einen TS aus dem RR gerade noch so über die Querlatte lenken. Im Gegenzug hatte Tyler Trinks, nach ZS von Ivar Peukert und Hermann Batzke, 2x die Gelegenheit die Führung zu erzielen, aber beide male war der TW im Weg. Eine schöne Kombination in der 6.min. Ein ZS von Ivar zu Tyler und der mit dem Pass in den RR zu Jacob Dintner. Dieser legte den Ball direkt quer weiter zu Bastian Kensy, doch der verpasste den Ball knapp. Die gleiche Situation in der 11.min. Dreieck Hermann, Jacob und Tyler, und Basti verpasste knapp die Hereingabe. Sec später zischte dann ein TS aus dem RR, vom stark spielenden Hermann, nur knapp am Dreiangel des langen Ecks vorbei. Auch die nächsten beiden TS 2 min später, von Ivar und Jacob aus dem RR, schlugen knapp neben den Pfosten ein. Eine Schrecksekunde, in der 20.min für Philipp. Einen TS aus den RR ließ er nur prallen, konnte aber den Ball, vor einem einschussbereiten Gegenspieler, gerade so noch über die Seitenlinie schlagen. Bei einem Konter, in der 21.min, konnte der TS von Jacob gerade noch so zur Ecke gelenkt werden. Diese Ecke brachte Jacob dann selber hoch in den Strafraum zu Basti. Dieser verpasste zwar, aber Tyler stand hinter ihm und schoss aber nur den TW an. Sec vor dem Pausenpfiff doch noch das 0:1 für Schwarza. Ivar mit dem Zuspiel zu Jacob, der mit einem Heber zu Basti und der konnte vollenden. Durch die Mehrzahl der Chancen mittlerweile mehr als verdient, aber trotzdem auch etwas glücklich. Auch nach dem Wiederanpfiff gleich die 1. Chance für Schwarza. Der gerade eingewechselte Marcello Ring mit dem ZS zu Basti. Dessen 1. Flanke wurde zwar abgewehrt, aber seine 2. kam hoch in den Strafraum, genau auf den Kopf von Hermann, doch sein Kopfball ging knapp über die Querlatte. Wieder eine schöne Kombination in der 28.min. Ein Flankenlauf von Marcello und ein ZS zu Jacob. Der mit direktem Seitenwechsel zu Basti, der den Ball direkt ablegte zu  Anton Crecelius, doch dessen TS landete knapp neben den Pfosten. Das verdiente 0:2 folgte in Minute 31. Ein ZS von Marcello zu Basti und der legte ab zu Hermann. Dieser startete ein Solo, sah den mitgelaufenen Basti und der zirkelte den Ball ins lange Eck. Durch einen vollkommen unnötigen Fehler kamen die Gastgeber, in der 33.min, zum 1:2 Anschlusstreffer. Ein Ballverlust im Mittelfeld, ein Zuspiel nach links, und ein Gegenspieler konnte ungehindert, an Philipp vorbei, sein Tor erzielen. Diesen Treffer hatten die Gastgeber zwar auch redlich verdient, das ärgerliche daran war aber, das er zu einfach zu erzielen war. Jetzt witterten die Gastgeber Morgenluft und versuchten nachzulegen Dadurch hatte Schwarza er in der 38.min die nächste Chance im Spiel. Oliver Klaus eröffnete mit eine SW zu Basti den Konter. Dieser legte ab auf Jacob und der traf nur knapp neben den Pfosten. Die Entscheidung dann in der 43.min, durch einen Ballgewinn am eigenen Strafraum und gleich der Konter. Einen langen Ball von Jacob legte Hermann direkt in den RR zu Basti ab. Dieser spielte noch 2 Gegenspieler aus und konnte zum 1:3 vollenden. Seinen Schuss fälschte der TW aus Weimar aber selber noch ab. Die letzten beiden Chancen dann nochmal für die Gäste. In der 46.min wurden erneut 2 TS von Jacob gehalten. Sec vor Schluss die letzte Chance und nochmal eine schöne Kombination. Lucas Kobadze mit dem ZS zu Gerard Treuner und der leitete gleich weiter zu Tyler. Diese schickte Marcello los und dessen TS wurde noch zur Ecke gelenkt. Am Ende ein verdienter Sieg, der knapp ausfiel. Leider schaffte man es eben zurzeit nicht, gleich bei Anpfiff die nötige Konzentration aufzubauen und bringt sich dadurch oftmals selber in Bedrängnis. Daran wird auf jedem Fall zu arbeiten sein. 

Es spielten:

Philipp Stephan;  Lucas Kobadze;  Gerard Treuner; Anton Crecelius;

Oliver Klaus;  Hermann Batzke;  Ivar Peukert;  Marcello Ring;

Jacob Dintner;  Tyler Trinks;  Bastian Kensy(3)  

                                                                                             Ronald Kappl 


24.03.2016

E-Junioren Testspiel

TSV 1898 Oppurg- SV 1883 Schwarza 1  0:9 (0:2;0:2;0:5)

Am 24.03 spielten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza in einem Testspiel beim TSV 1898 Oppurg. Dieses Spiel konnte zwar mit 9:0 gewonnen werden, ganz zufrieden konnte man mit dem Auftritt beim Kreisligisten trotzdem nicht sein. Dies lag vor allem auch am Gastgeber die sich mit allem was sie hatten wehrten und den höherklassigen Gästen das Kombinieren so schwer wie möglich machten. Trotzdem gab es einige schöne Kombinationen der Schwarzaer, vor allem wenn man den Ball schnell laufen ließ. Die Erste davon in der 3.min. Nach einem Doppelpass zwischen Bastian Kensy und Jacob Dintner wurde der Ball quer zu Tyler Trinks gespielt. Dieser ließ ihn direkt zu Oliver Klaus abtropfen und der traf mit seinem TS, aus dem Rückraum, nur die Querlatte. Im Gegenzug die 1. Chance für die Gastgeber. Beim Abstoß von TW Philipp Stephan kam der Ball zu Leon Prochazka. Dieser verlor ihn dann im Zweikampf und der TS seines Gegenspielers zischte knapp über die Querlatte. Nach einer Kombination, in der 7.min, über Oli, Jacob und Basti konnte aber auch der TW der Gastgeber den TS von Basti gerade so noch über die Querlatte heben. Eine herrliche Kombination, nur sec später, brachte dann das 0:1. Leon mit einem ZS zu Oli, der mit einem Doppelpass mit Tyler und anschließend einer hohen Hereingabe in den Strafraum zu Basti und der mit einem schönen Kopfballtor. Wieder ein Konter der Gäste in der 8.min. Leons ZS zu Basti, der mit einem Solo und dem Querpass zu Tyler. Der legte den Ball in den  von Jacob und dessen TS wurde noch von der Linie gekratzt. Sec später hatte Jacob mehr Glück. Ballgewinn Basti im MF, ZS in die Gasse zu Jacob und der Schuss ins lange Eck, zum 0:2. In der 15.min wurden die TS von Oli und Gerard Treuner, beide aus dem Rückraum gehalten. Ebenso der TS von Basti, in der 18.min. Noch 2 schönen Aktionen in der 20.min. Bei der 1. wurde der TS von Oli, nach Kombination über Leon, Jacob und Tyler, vom TW über die Querlatte gelenkt. Bei der 2. traf Tyler, nachdem der Ball bei einer Ecke zu ihm zurückkam, nur den Außenpfosten. Da das Spiel in 3 Drittel, zu je 20 Minuten, abgesprochen war, ging es damit auch in die 1. Pause. Die 1.Chance im 2 Drittel hatte Tyler. Nach Kombi über Marcello Ring kam der Ball zu Jacob, der legte ihn quer zu Tyler und  dertraf diesmal den Innenpfosten.

Besonders Marcello zeigte in diesem Spiel was er kann und zeigte eine ganz starke Leistung. In der 28.min konnte dann, der jetzt im Feld spielende, Philipp in letzter Sec retten, als der Gegner im Dreieck auf ihn zukam. Im Gegenzug wurden dann der TS von Marcello sowie der NS von Jacob beide noch von der Torlinie geholt. Nach Dreieckspiel von Marcello und Jacob, in der 34.min, kam der Ball zu Tyler und wieder konnte der Ball noch von der Torlinie geholt werden. Dann das 0:3, in der 36.min. Nach ZS von Oli schoss Basti den Ball ins lange Eck. Sec später der Doppelschlag. Nach ZS von Philipp spielte Marcello mit sehr viel Übersicht den Ball in die Gasse zu Tyler und der erzielte das 0:4. Mit diesem Ergebnis ging es in die 2. Pause. Das letzte Drittel gehörte dann nur noch den Schwarzaern, so sehr sich auch die Gastgeber wehrten. Aber bei den fast durchweg 1Jahr jüngerem Jahrgang ließen jetzt auch die Kräfte langsam nach. So kam Schwarza immer mehr zu Chancen und Toren. Nach Flanke von Tyler, in der 43.min, traf Basti nur den Außenpfosten. Sec später das 0:5 durch Oli. Sein TS aus dem RR ging dem TW durch die Beine. Nach Seitenwechsel von Marcello und ZS von Basti, in der 47.min, wurde der TS von Anton Crecelius abgewehrt und der NS von Oli ging knapp über die Querlatte. Das 0:6 in der 52.min. Ein TS von Jacob wurde gehalten, aber den NS jagte Basti ins Netz.  Etwas Pech hatte Gerard in der 55.min. Nach ZS von Oli leitete Jacob den Ball mit der Ferse weiter zu ihm, aber sein TS wurde noch von der Torlinie gekratzt. Jetzt ging es noch einmal Schlag auf Schlag. Das 0:7 in der 59.min. Nach einer Ecke von Basti kam der Ball zu Marcello und der hämmerte den Ball aus dem RR ins Tor. Dieses Tor hatte sich Marcello für sein starkes Spiel auch redlich verdient. Sec später spielte Basti den Ball zu Gerard, der legte ab zu Jacob und er erzielte, mit einem Fernschuss aus ca. 20 m, das 0:8. Fast mit dem Schlusspfiff noch das 0:9, durch einen Konter. Nach Zuspiel von Jacob legte Basti den Ball quer zu,  ,,seinem Zwillingsbruder‘‘, Gerard und auch der konnte sein gute Leistung krönen. Nach dem Spiel veranstaltete man noch ein 9m Schießen, das ebenfalls von den Schwarzaern gewonnen wurde. Wir danken dem TSV Oppurg  für dieses Spiel und hoffen dass es auch mit einem Rückspiel klappt.
                                                                                                                                            
 
Es spielten:                                                                                                
Philipp Stephan; Leon Prochazka;  Lucas Kobadze;  Anton Crecelius; Gerard Treuner(1); Tyler Trinks(1);  Oliver Klaus(1);  Marcello Ring(1);   Jacob Dintner(2);  Bastian Kensy(3)                                           Ronald Kappl



20.03.2016

Kreisoberliga E-Junioren 15. Spieltag

FSV Martinroda 1-SV 1883 Schwarza 1   6:0 (1:0)

Eine recht hohe aber in dieser Höhe nicht gerechtfertigte, Niederlage mussten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza bei ihrem Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer FSV Martinroda hinnehmen. Dieses hohe Ergebnis gibt nicht unbedingt den wahren Spielverlauf wieder. Gerade für ihre ganz starke 1. Halbzeit hatten sich die Schwarzaer diese Klatsche nicht unbedingt verdient. Das Spiel begann genauso wie alle Spiele, in den letzten Jahren, gegen Martinroda begannen. Obwohl man sich für dieses Spiel viel vorgenommen hatte, musste man schon in der 2.min das 1:0 hinnehmen. Nach Ballverlust im MF wurde ein Gegenspieler zu spät angegriffen und er konnte aus dem Rückraum vollenden. Aber Schwarza zeigte sich nicht schockiert, sondern begann jetzt dagegen zu halten, war ab jetzt mindestens ebenbürtig und konnte sich auch im weiteren Verlauf des Spieles immer wieder gute Torchancen heraus arbeiten. 1.Chance in der 6.min. Nach schöner Kombination über Oliver Klaus, Jacob Dintner und Tyler Trinks kam dessen hohe Hereingabe genau auf den Kopf von Bastian Kensy, doch dessen Kopfball konnte, auf der Torlinie,noch gehalten werden. Im Gegenzug musste allerdings, der diesmal im Tor stehende, Hermann Batzke, 2x prächtig reagieren, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Einen hohen Ball, in der 9.min, von Gerard Treuner, in den Strafraum, nahm Tyler direkt und wieder wurde der Ball gehalten. Mittlerweile war es ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, spielten einen sehr ansehnlichen Fußball und hatten immer wieder ihre Chancen. In der 12.min ging ein TS von Martinroda an den Außenpfosten. 2min später ein Konter der Gäste. Ein ZS von Oli zu Ivar Peukert, dessen Pass in die Gasse und Tyler wurde beim TS noch abgedrängt. Bei einem Konter der Gastgeber, in der 16.min, ging deren TS nur knapp neben den Pfosten. In der 21.min wurden 2TS der Gastgeber, von Hermann und Anton Crecelius gerade noch so abgewehrt. Sec vor dem Pausenpfiff konnte Hermann dann noch einmal glänzen, als er einen TS von Martinroda auf der Linie halten konnte und der NS über die Querlatte ging. Das waren die letzten Aktionen vor der Pause. Leider ging die 2. Hälfte genauso los wie die 1. Halbzeit. Ein Ballverlust im MF, in der 28.min, ein Konter und das Tor zum 2:0. Der Doppelschlag 3 min später. Nach Ballverlust, am eigenen Strafraum, bekam man den Ball nicht weg und es stand 3:0. Das war dann auch die Vorentscheidung in diesem Spiel. Obwohl Schwarza sich auch weiterhin nach Kräften wehrte, mehrten sich doch die eigenen Fehler und man konnte das Tempo und dem mittlerweile immer stärker werdendem, Kombinationswirbel nicht mehr genügend unterbinden. Obwohl man sich trotzdem noch einige Chancen heraus arbeiten konnte, waren weitere Tore der Gastgeber schon vorprogrammiert. In der 33.min kam, nach schöner Kombination über Ivar, Jacob und Tyler, der Ball zu Basti, doch dessen TS konnte noch zur Ecke abgewehrt werden. Das 4:0 in der 37.min. Ein Ballverlust am eigenen Strafraum nutzte ein Gegenspieler um ungehindert zwischen 4 Gegenspielern durch zu marschieren und zu vollenden. Lobenswert bei Schwarza auf jeden Fall, dass sie trotzdem nicht aufgaben, weiter nach vorn spielten und versuchten Ergebniskosmetik zu betreiben. Ein TS von Oli, in der 45.min, wurde noch von der Torlinie gekratzt. Genauso erging es Marcello Ring, in der 46.min. Nach einem langen Ball von Jacob war auch die Torlinie Endstadion für seinen TS. Auch bei den beiden letzten Chancen für Schwarza, in der 47.min, hatte Marcello nicht mehr Glück, als sein TS und sein NS gehalten wurden. Die letzten beiden Chancen im Spiel gehörten nochmal Martinroda und beide konnten sie auch nutzen. Nach einem Einwurf, in der 48.min, lief der Ball über 4 Stationen, der TS wurde noch abgefälscht und es stand 5:0. Kurz vor dem Schlusspfiff nochmal ein Konter der Gastgeber. Der Ball kam zu einem völlig freien Gegenspieler und der konnte das 6:0 erzielen. Auf Grund der zweiten Halbzeit ein völlig verdienter Sieg der Gastgeber. Allerdings fiel dieser Sieg eindeutig zu hoch aus, denn Schwarza hatte, gerade in der 1. Hälfte, auch genug Chancen, war mehr als nur ebenbürtig und hat den Gastgeber das Fußball spielen so schwer wie möglich gemacht. Deswegen gibt es auch überhaupt keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen, denn gerade auf die starke Leistung der 1. Halbzeit kann man auf jeden Fall stolz sein. 

Es spielten:Hermann Batzke;  Lucas Kobadze;  Anton Crecelius;  Gerard Treuner;            Oliver Klaus;  Marcello Ring;  Ivar Peukert; Bastian Kensy;  Tyler Trinks;  Jacob Dintner;  Philipp Stephan                                                     


                                                                                                               Ronald Kappl 


2016 03-12

Kreisoberliga E-Junioren 14.Spieltag

SV 1883 Schwarza I - SG SV Umpferstedt 2:0 (0:0)


Einen schwer erkämpften 2:0 Sieg fuhren die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza, in ihrem Heimspiel gegen den SV Umpferstedt, ein. Dabei konnten die Gäste durchaus, mit ansehnlichem Konterspiel, mehr als nur dagegenhalten und zeigten das ihr Punktgewinn, vorige Woche in Martinroda, nicht nur eine Eintagsfliege war. Auch  wenn Schwarza in diesem Spiel Fortuna nicht gerade zur Seite stand, machten die Gäste den Gastgebern das Spielen und Kombinieren doch ganz schön schwer. So hatten sie, sec nach Spielbeginn, auch die 1. Chancen. Nach Ballverlust von Oliver Klaus, am eigenen Strafraum musste  TW Philipp Stephan 2x richtig gute Paraden zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. Solche Paraden musste er in diesem Spiel öfters zeigen. Die erste  Chance für den Gastgeber in der 4.min. Bei einem Konter kam das ZS von Marcello Ring zu Bastian Kensy, doch dessen TS wurde gehalten. 2min später traf Ivar Peukert nach Ecke von Jacob Dintner, nur die Querlatte. Nach einer schönen Kombination über Ivar, Marcello und Jacob, in der 11min, kam der Ball zu Basti und der setzte ihn nur knapp neben den Pfosten. Sec später wurde der TS von Jacob, aus ca 20m, noch abgefälscht. Zwischendurch aber auch immer wieder gut angelegte Konter der Gäste, bei denen die Abwehr um Oliver Klaus, Gerard Treuner Lucas Kobadze, Leon Prochaska und TW Philipp viel zu tun bekam. In der 15.min traf Jacob, nach Kombination mit Basti und Doppelpass mit Marcello, nur die Querlatte. Sec später war es Basti der, nach ZS von Jacob, nur den Pfosten traf. Wieder nur sec später wurde der TS von Marcello, nach ZS von Jacob, noch von der Torlinie gekratzt. In der 23.min gingen die TS von Marcello 2x nur knapp über die Querlatte. 2 Riesenchancen für die Schwarzaer dann sec vor dem Pausenpfiff. Bei der 1. schob Basti, nach ZS von Jacob, den Ball am leeren Tor vorbei. Bei der 2. gab Basti das ZS und Jacob traf erneut nur die Querlatte. 
Die 2. Hälfte begann so wie die Erste. Wieder hatte Umpferstedt die ersten 2 Großchancen. In der 26.- und 29.min musste Philipp, beide Male nach Kontern, erneut Glanzparaden hinlegen, um einen Rückstand zu verhindern. Im Gegenzug war es dann aber so weit. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte kam das ZS von Lucas zu Jacob, dieser spielte mit Marcello Doppelpass, legte anschließend ein Solo hin und erzielte das 1:0 in der 30.min. Im nächsten Angriff wurde der TS von Oli, nach Doppelpass mit Ivar, erneut  von der Torlinie geholt. In der 33.min konnte aber auch Philipp einen TS gerade noch so zur Ecke lenken. Philipp war dann auch der Ausgangspunkt für einen schönen Angriff in der 36.min. Sein Abstoß kam zu Jacob, der spielte einen langen Ball auf Marcello und der traf nur knapp neben den Pfosten. Nach einer 4-er Kombination über Ivar, Gerard, Basti und Jacob wurde der TS von ihm gehalten. In der 45.min das 2:0. Nach ZS von Marcello schlug Oli einen langen Ball in Richtung Tor. Diesen konnte der TW nur prallen lasse. Basti stand goldrichtig, setzte nach und konnte diesmal den Ball ins Tor jagen. Wer jetzt gedacht hatte, Umpferstedt würde sich jetzt ergeben, sah sich getäuscht. Nach einer Ecke für sie, trafen sie in der 47.min nur die Querlatte. Jetzt erhöhte Schwarza den Druck noch einmal. Nach einer herrlichen Kombination, in der 47.min, über Oli Jacob und Gerard traf dieser, von der Torauslinie, nur das Außennetz. Die letzte Gelegenheit sec vor dem Abpfiff, erneut nach herrlicher Kombination. Ivar mit einem Doppelpass mit Oli und dem ZS zu Jacob. Dieser spielte den Ball in die Gasse, in die Schnittstelle der Abwehr, zu Gerard, aber der verpasste knapp. Am Ende ein Sieg, der alles andere als leicht fiel, aber vielleicht die richtige Einstimmung auf das Spitzenspiel, beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer FSV Martinroda, am kommenden WE. Auch dort wird man versuchen Punkte mitzunehmen. Ich hoffe auf ein gutes Spiel und viele Zuschauer aus Schwarza, um unsere Mannschaft zu unterstützen.


Es spielten:

Philipp Stephan;Lucas Kobadze; Oliver Klaus; Leon Prochazka; Gerard Treuner; Ivar Peukert; Marcello Ring; Bastian Kensy(1);Jacob Dintner(1)

Ronald Kappl



2016 03-05


Kreisoberliga E-Junioren 13.Spieltag

TSV Bad Blankenburg I-SV 1883 Schwarza I 1:4 (1:1)


Einen ganz wichtigen Sieg konnten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza, beim 1.Punktspiel nach der Winterpause, beim benachbarten TSV Bad Blankenburg erringen. Mit diesem 4:1 Sieg konnte man sich für die, in der Hinrunde, erlittene , Niederlage revanchieren. Trotzdem fiel das Spiel und der Sieg alles anders als leicht und war dem Spielverlauf nach schon etwas glücklich. Die Kurstädter ließen den Gästen kaum Platz zum Entfalten und stellten ihre Gegner immer wieder gekonnt zu. Auch die 1.Riesenchancen waren auf der Seite der Gastgeber. Schon in den ersten 20 sec musste, der in diesem Spiel über sich hinauswachsende, TW Philipp Stephan 2x sensationell reagieren um einen frühen Rückstand zu vermeiden. Auch in der 2.min musste er wieder eingreifen. Da hätte es in der 2.min auch schon 2:0 für Bad Blankenburg stehen können. Ab der 5.min konnte sich Schwarza vom Druck der Gastgeber etwas befreien, selbst nach vorn spielen und das Spiel offener gestalten. Nach einem Freistoß von der ML, von Hermann Batzke in der 5.min, ließ Tyler Trinks den Ball zu Bastian Kensy abtropfen und der jagte ihn knapp über die Querlatte. 2min später leitete Philipp selber einen Konter ein, als sein ZS von Basti zu Jacob Dintner verlängert wurde, der aber leider nur den Pfosten traf. In der 12.min war Leon Prochazka der Ausgangspunkt für einen Konter. Sein ZS kam zu Ivar Peukert, der Tyler mit dem ZS bediente, aber dessen TS wurde noch von der Linie gekratzt. Das 0:1 fiel dann in der 17.min. Bei einem Konter über Hermann, Leon und Tyler kam der Ball zu Jacob und der spielte noch 1 Gegner aus und konnte vollenden. Doch schon im Gegenzug der 1:1 Ausgleich Ein Ballverlust vorm eigenen Strafraum, ein freistehender Gegenspieler und der TS, der Philipp durch die Beine ging. Jetzt waren die Gastgeber wieder am Drücker und Philipp musste in der 22.min erneut 2 Riesenparaden hinlegen, um nicht in Rückstand zu geraden. Die letzte Chance in der 1. Halbzeit hatte Schwarza, aber Basti zögerte, bei einem Konter, zu lange mit dem TS.

Schwarza kam zu Beginn der 2. Halbzeit besser ins Spiel und konnte sich mehrere Torchancen herausarbeiten. So in der 27.min, als ein TS aus 20m von Tyler gehalten wurde, oder als Basti einen Freistoß von der ML, von Gerard Treuner, übers Tor verlängerte. 2 Ecken von Jacob, in der 30.- und 31.min, konnten  durch Basti und Gerard nicht genutzt werden, da die TS knapp neben den Pfosten gingen. Nach Freistoß von Jacob, in der 33.min, wurden der TS von Basti, sowie der NS von Gerard gehalten. In der 37.min fiel dann endlich der 1:2 Führungstreffer. Eine Ecke von Jacob, in die Mitte des Strafraumes, konnte  von Ivar über die Torlinie gestochert werden. Die Vorentscheidung in der 41.min. Erneut eine Ecke von Jacob,  der TS von Tyler wurde abgeblockt und der, mitaufgerückte, Anton Crecelius hob den Ball aus dem Rückraum, mit einem herrlichen Schlenzer genau ins Dreiangel. Im Gegenzug war dann wieder Philipp zur Stelle, der mit einer Parade einen erneuten Anschlusstreffer verhinderte. Wenn der gesessen hätte, hätte es durchaus noch einmal sehr spannend werden können, denn Bad Blankenburg gab sich keineswegs geschlagen und versuchte alles. In der 48.min hatte Tyler, nach langem Ball von Anton, die nächste Chance, aber der TS wurde gehalten. Sec später hatte er aber mehr Glück. Bei einem Konter bauten Basti, Jacob und Tyler ein Dreieck auf. Nach ZS von Basti, steckte Jacob den Ball, zwischen 2 Gegenspieler, durch und Tyler schob den Ball, zum 1:4, ins lange Eck. Nach dem Schlusspfiff erscholl wieder der Schlacht- und Siegesruf der Schwarzaer, die sich allerdings diesen Sieg schwer erkämpfen mussten und der vielleicht 1-2 Tore zu hoch ausfiel.



Es spielten: Philipp Stephan;  Lucas Kobadze;  Hermann Batzke;  Gerard  Treuner; Leon Prochazka;  Anton Crecelius(1);  Ivar Peukert(1);  Bastian Kensy; Jacob Dintner(1);  Tyler Trinks(1)   


Ronald Kappl


05.12.2015


E1-Junioren Punktspiel KOL 12.Spieltag
VFB Oberweimar I - SV 1883 Schwarza I 1:4 (1:2)


Vor der Winterpause spielten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza noch das 1.Spiel der Rückrunde. Dabei musste man bei dem VFB Oberweimar antreten. Obwohl dieses Spiel mit 4:1 gewonnen wurde, war dies für die Schwarzaer ein ganz schweres Stück Arbeit, bis der Sieg perfekt war. Von Anfang an hielten die Gastgeber voll dagegen, kreierten immer wieder gefährliche Gegenangriffe und erspielten sich Chancen. Dabei kamen ihnen auch ihre körperlichen Vorteile zugute, vor denen die Gäste doch ganz schön Respekt hatten. Das bei diesen Angriffen nicht noch schlimmeres für Schwarza geschah, lag einesteils an den Torhütern, Hermann Batzke und Ivar Peukert, an der großen kämpferischen Einstellung der Abwehrspieler um Lucas Kobadze, Anton Crecelius, Gerard Treuner und Oliver Klaus, die sich immer wieder den Angriffen entgegen warfen, so wie dem immer wieder mit aushelfenden MF um MK Jacob Dintner, Marcello Ring, Ivar Peukert und Bastian Kensy. Selber wurde man durch diese Gegenwehr immer wieder an einem geordneten Spielaufbau gestört, zeigte vor allem im Deckungsverhalten oftmals Schwächen, oder konzentrierte man sich nicht genug beim Torabschluss.

Die 1. Chance im Spiel hatten die Gastgeber in der 1.min, als Hermann einen Schuss aus dem Rückraum halten konnte. Im Gegenzug verpasste Tyler Trinks eine Hereingabe von Basti von rechts. In der 5.min hatte man Glück, als eine Ecke zwischen 2 Abwehrspielern durch kam und der TS knapp neben den Pfosten ging. Erneut im Gegenzug traf Tyler, nach Zuspiel von Gerard, nur den Außenpfosten. In der 8.min war es dann aber so weit. Nach einer schönen Kombination über Tyler, Jacob und Ivar kam der Ball zu Basti und der konnte das 0:1 erzielen. Der Doppelschlag nur sec später.Tyler spielte den Ball zurück in den Rückraum und Oli hämmerte ihn, aus 20m, zum 0:2 ins Netz. Nach einem Doppelpass in der 12.min zwischen Tyler und Basti wurde dessen TS gehalten, ebenso wie der NS von Tyler. Postwendend der 1:2 Anschlusstreffer der Gastgeber. Eine Ecke kam in den Rückraum und der Schuss ging durch die gesamte Abwehr ins Tor. Gegen diesen Treffer war auch, der gut haltende, Hermann absolut machtlos, da er ihn wahrscheinlich gar nicht sah. Im Gegenzug wieder eine Kombination zwischen Basti, Jacob und Ivar, aber dessen TS wurde gehalten.In der 17.min versuchte sich Jacob, ausca. 20m, aber der Schuss schlug knapp neben den Pfosten ein. Eine letzte Chance für die Gäste in der 23.min. Eine Ecke von Jacob kam zu Marcello, der ließ abtropfen und der TS von Ivar wurde erneut gehalten.

Mit Beginn der2. Halbzeit das gleiche Bild, Chancen auf beiden Seiten. Es ging hin und her. 30. min, Ballgewinn Jacob im Mittelfeld, ZS zu Marcello, Flanke zu Tyler und der hob den Ball über die Querlatte. 2min später wurden die TS von Tyler und Jacob gehalten, bevor in der 37.min das vorentscheidende 1:3 fiel. Jacob mit einem langen Ball auf Tyler. Der legte ein Solo hin, spielte den TW noch aus und vollendete. Sec später fast das 1:4. Eine Bogenlampe, aus 20m, von Gerard, ging aber leider nur über die Querlatte. Die Entscheidung dann in der 40.min. Nach einer Flanke von Gerard brauchte Marcello, in der Mitte, nur noch den Fuß hin zu halten um das 1:4 zu erzielen. Eine letzte Chance in der 47.min, hierbei wurde der TS von Gerard noch zur Ecke abgelenkt. Mit diesem Sieg konnte man den 2. Tabellenplatz verteidigen und kann nun frohen Mutes in die Hallensaison gehen.

Es spielten: Hermann Batzke; Ivar Peukert; Lucas Kobadze; Anton Crecelius; Gerard Treuner; Oliver Klaus(1); Jacob Dintner; Marcello Ring(1); Bastian Kensy(1); Tyler Trinks(1)

(Ronald Kappl)

 

28.11.2015


Kreisoberliga E-Junioren 11. Spieltag

SV 1883 Schwarza I -SV Fortuna Großschwabhausen 5:0   (0:0)


Ein schweres Stück Arbeit wartete auf die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza in ihrem Heimspiel gegen SV Fortuna Großschwabhausen. Dies lag einesteils daran das man durch einige fehlenden Spieler gezwungen war ohne Wechsel-spieler anzutreten, zum anderen spielten die Gäste munter mit und zeigten das sie besser sind als ihr derzeitiger Tabellenstand aussagt. Der größte Hinderungsgrund war aber der hereinbrechende Winter, der Schneefall und der dadurch sehr rutschige Platz. Diese Zustände ließen das gewohnte Kombi-nationsspiel kaum zu. Das Spiel wurde teilweise zur Rutschpartie, die Zuspiele wurden durch den Platz sehr erschwert und der Ball wurde beim Zuspiel oftmals sehr schnell. Schon  in der 1.min lag der Torschrei den Schwarzaern auf  den Lippen. Gerard Treuner spielte mit Bastian Kensy Doppelpass, sein Zuspiel kam zu Marcello Ring der den Ball direkt weiter leitete zu Jacob Dintner, aber dessen TS wurde noch von der Torlinie gekratzt. Ebenso wie der TS von  Ivar Peukert, nach Ecke von Jacob, in der 7.min. Wieder eine Ecke von Jacob in der 13.min. Diese kam zu Marcello, dessen TS abgewehrt wurde und der NS von Oliver Klaus, aus den Rückraum, ging dann knapp am Pfosten vorbei. Eine große Chance gab es dann in der 15.min. Ein TS von Oli, aus 20m, wurde von Basti, Richtung lange Torecke, verlängert und Marcello kam knapp zu spät. In der 22.min ging ein Kopfball von Basti, nach Flanke von Ivar, nur knapp neben den Pfosten. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Bis dahin stand aber auch die Abwehr um Lucas Kobadze, Gerard und Oli sehr sicher und was dann doch mal Richtung Tor kam, war bei TW Philip Stephan gut aufgehoben. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte überschlugen sich die Ereignisse etwas. Sec nach dem Wiederanpfiff schnappte sich Basti den Ball, marschierte an 3 Gegenspielern vorbei in den Strafraum und wurde von einem Gegenspieler, kurz vor den TW, von hinten von den Beinen geholt. Trotzdem bekam er, schon im Fallen, noch den Fuß an den Ball und brachte ihn über die Torlinie. Leider zählte der Treffer nicht, da der Schiri vorher schon gepfiffen hatte. Hier hätte man durchaus den Vorteil erst  mal abwarten können.

So gab es Strafstoß und Oli trat dazu an. Leider konnte sein, doch recht unplatzierter Schuss, vom TW relativ leicht gehalten werden. Jetzt kam Schwarza besser ins Spiel und kam auch mit dem Schneefall und den widrigen Platzverhältnissen besser zu recht. In der 27.min wurden diese Bemühungen dann auch zum 1.x belohnt. Jacob mit einem ZS zu Marcello, dieser mit einem Solo gegen 3 Gegenspieler und dem ZS zurück zu Jacob. Dessen TS wurde zwar abgeblockt, aber der Ball kam zu Ivar und der hämmerte ihn, zum 1:0, ins lange  Eck. Jetzt war der Bann gebrochen und Schwarza war im Spiel. In der 29.min ging ein TS von Ivar nur an die Querlatte. Eine Minute später das 2:0. Eine Ecke von Jacob kam auf den TW zu. Der lenkte den Ball an die Querlatte und Marcello konnte den Abpraller ins kurze Eck schieben. Jetzt lief es wie am Schnürchen. In der 34.min, 3:0. Ballgewinn Ivar im MF, ZS zu Jacob und nach dessen gehaltenen TS jagte Basti den NS ins Tor. Der Doppelschlag sec später. Ein TS von Gerard wurde zwar gehalten, aber den NS konnte er dann zum 4:0 vollenden. In der 47.min ging der TS von Gerard, nach schöner Kombination zwischen Jacob, Basti und ihm ganz knapp neben den Pfosten. Jacob versuchte sich sec später 2x, aber beide Male wurden seine Schüsse gehalten. Mehr Glück hatte er in der 48.min, als Marcello sein ZS zu ihm abtropfen ließ und der Ball dem TW, zum 5:0, durch die Beine rutschte. Auf Grund der Wetterlage und dem rutschigem Boden, konnte man mit dem Spiel und dem Ergebnis dann doch sehr zufrieden sein, auch wenn man sich anfangs doch sehr schwer tat. Immerhin konnte man mit diesem Sieg auf den 2.Tabellenplatz vor rutschen. Am kommenden WE bestreitet man dann schon das 1. Spiel der Rückrunde, in Oberweimar und wird versuchen auf den 2. Platz zu überwintern, bevor es dann in die Hallensaison geht.

 

Es spielten:

Philipp Stephan;  Lucas Kobadze;  Oliver Klaus;  Gerard Treuner(1);Bastian Kensy(1);  Jacob Dintner(1);  Marcello Ring(1);  Ivar Peukert(1) 

                                                                                                        Ronald Kappl


21.11.2015


Kreisoberliga E-Junioren 10. Spieltag
TSV 1928 Kromsdorf - SV 1883 Schwarza I 0:14 (0:11)


Einen Kantersieg fuhren die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza bei ihrem Auswärtsspiel, beim Tabellenletzten TSV Kromsdorf ein. Hier konnte man einen 14:0 Erfolg feiern. Dabei konnte man aber nur in der 1.Hälfte mit der gezeigten Leistung und vor allem mit der Torausbeute zufrieden sein. So sehr sich auch die Gastgeber in diesem Spiel wehrten, so entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf ein Tor.

Das 0:1 schon in der 2.min. Nach einer Ecke von MK Jacob Dintner, köpfte Bastian Kensy den Ball ins kurze Eck. In der 3.min eine schöne Kombination, ausgehend von Ivar Peukert. Der spielte mit Tyler Trinks Doppel-pass und spielte den Ball dann in den Rückraum zu Jacob, der ihn knapp über die Querlatte hob. Auch Tyler selbst hob in der gleichen Minute, nach ZS von Jacob, den Ball knapp drüber. Im Gegenzug die erste und zugleich gefährlichste Chance der Gastgeber im ganzen Spiel, als TW Philipp Stephan, bei einem Konter, mit einer Glanzparade den möglichen Ausgleich verhinderte. Ansonsten waren die Abwehrspieler um Lucas Kobadze, Hermann Batzke, Gerard Treuner und Anton Crecelius jederzeit Herr der Lage und verhinderten jede weitere Gefahr fürs Tor und unterstützten gut das Angriffsspiel. Beim darauffolgenden Gegenzug der Gäste in der 6.min fiel das 0:2. Nach einer Dreierkombination über Basti, Jacob und Tyler konnte dieser den Ball ins Tor schieben. Sec später konnte der TW einen TS von Basti gerade so noch zur Ecke lenken. Aber beim nächsten Angriff war er doch machtlos. Nach einer Flanke von Tyler, in der 10.min, wurde der TS von Basti zwar abgewehrt, aber der NS von Jacob fand den Weg, zum 0:3, ins Tor. Gleiche Situation in der 12.min. Flanke Basti, abgeblockter TS von Tyler und der NS von Jacob wurde gehalten. Sec später, in der 13.min, das 0:4. Ein abgeblockter TS von Tyler und der mit aufgerückte Gerard hämmerte den Ball aus 20m, ins lange Eck. Ivar hatte dann beim nächsten Angriff etwas Pech, als sein TS noch von der Torlinie gekratzt werden konnte. Nach herrlichem Dreieckspiel über Basti, Tyler und Jacob konnte der in der 15.min das 0:5 erzielen. Dem 0:6, in der 16.min, ging ein schöner Seitenwechsel von Hermann auf Gerard, dem ZS auf Basti und dessen ZS zu Jacob und dessen Tor, vorraus. Das 0:7 in der 17.min. ZS Marcello Ring zu Tyler, Pass in die Gasse zu Jacob und der konnte vollenden.

Jetzt ging es im Minutentakt weiter. Beim nächsten Angriff, 18.min, kam eine Flanke von Basti zu Tyler und der erzielte das 0:8. Das 0:9 kurze Zeit später in der 21.min, erzielte Marcello, der per NS traf. Ein TSvon Basti ging gleich darauf nur knapp über die Querlatte. Mit einer Kombination über Basti, Tyler und Marcello, in der 23.min, wurde das Ergebnis dann zweistellig, denn Basti konnte das 0:10 erzielen. Auch das 0:11, in der 25.min, erzielte Basti, nach ZS von Hermann. So blieb es auch bei diesem Spielstand zur Pause, mit dem die sich tapfer wehrenden Gastgeber allerdings noch bestens bedient waren, angesichts der Chancenflut der Gäste. Was sich aberdann, mit Beginn der 2.Hälfte, auf dem Platz abspielte, konnte keiner der Trainer und mitgereisten Eltern wirklich begreifen. Man spielte zwar weiterhin gefährlichen Kombinationsfussball und konnte sich Chancen wie am Fließband herausarbeiten, wie diese aber teilweise übermotiviert und vor allem vollkommen leichtfertig vergeben wurden, brachte den Trainer, trotz des hohen Spielstandes, doch etwas auf die Palme. Oftmals zeigte man beim Abschluss eine sehr schwache Schussleistung, bei der man den Ball immer wieder über die Querlatte jagte, oder vollkommen fehlende Konzentration, in dem man dem TW den Ball permanent regelmäßig förmlich in die Arme schoss.

Dies war vor allem der Grund, warum in der 2.Hälfte sehr wenige Tore fielen. Marcello hatte kurz nach Wiederbeginn die 1.Chance zu erhöhen, als er, nach einem hohen Ball v on Oliver Klaus, knapp neben den Pfosten köpfte. In der 28.min traf Oli, nach ZS von Jacob, nur den Pfosten. In der 30.min gab es eine Premiere in dieser Saison. Eine Ecke von Jacob kam zu Anton und der konnte, mit einer herrlichen Bogenlampe über den TW ins lange Eck, das 0:12, und damit seinen 1. Saisontreffer erzielen. Sehr kurios die Situation in der 32.min. Eine Bogenlampe von Anton ging Richtung Tor und der auf der Torlinie stehende Marcello, stand etwas im Weg und so ging der Ball nicht ins Tor, sondern sprang zurück ins Feld. Pech hatte dann Ivar in der 33.min, als seine Bogen-lampe, aus 20m, nur an den Pfosten ging. In der40.min machte er es dann aberbesser. Nach einer Kombination über Oli und Jacob kam der Ball zu ihm und er hämmerte ihn aus 15m zum 0:13 ins Netz. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte dann Gerard seinen 2.Treffer im Spiel, als er, nach einer Ecke von Jacob in die Mitte ,nur noch den Fuß hinhalten brauchte und das 0:14 erzielte.

Den Gastgebern kann man eigentlich nur ein großes Kompliment dafür machen, das sie trotz des hohen Spielstandes nie aufgegeben haben und sich so teuer wie möglich verkauft haben. Bei den Gästen kann man,wie gesagt, mit der 2. Hälfte absolut nicht zufrieden sein. Bei einem so hohen Erfolg sollte man zwar nicht das Haar in der Suppe suchen, aber als Trainer kann und darf man sich mit dieser Leistung einfach nicht zufrieden geben, zumal man ja genau weiß das diese Mannschaft es weitaus besser kann. Bleibt zu hoffen, dass am Ende der Saison nicht ein paar fehlende Tore eine bessere Platzierung verhindern. Dann sollte man auf jeden Fall auch an dieses Spiel mit Wehmut zurück denken.

Es spielten:
Philipp Stephan;Hermann Batzke;Lucas Kobadze;Oliver Klaus; Anton Crecelius(1);Ivar Peukert(1);Marcello Ring(1);Gerard Treuner(2); Bastian Kensy(3);Tyler Trinks(2);Jacob Dintner (4)

(Ronald Kappl)

 




7.11.2015

Kreisoberliga E-Junioren 9.Spieltag
SV 1883 Schwarza I- SV 70 Tonndorf 7:1 (4:0)

Am 9.Spieltag konnten die E1-Junioren des SV 1883 Schwarza, mit einem Erfolg von 7:1 gegen Tonndorf, erneut einen Heimsieg verbuchen. Dieser war absolut ungefährdet und zeichnete sich schon in den ersten Minuten des Spieles ab. Von Beginn an lief das Spiel fast nur in eine Richtung.

Schon nach 10 sec dieerste Torgelegenheit. Nach einer schönen Kombination zwischen MK Jacob Dintner, Marcello Ring und Bastian Kensy, schlug der Ball knapp neben den Pfosten ein. 1min später hob Marcello, nach Flanke von Basti, den Ball nur knapp über die Querlatte. In der 4min ging dann ein Kopfball von Tyler Trinks, nach einer Ecke von Jacob, ebenfalls nur knapp über die Latte. Noch mehr Pech hatte Tyler sec später. Nach Zuspiel von Oliver Klaus zu Basti kam dessen Pass in die Gasse zu Tyler und der traf nur den Pfosten. Das 1:0 dann in der 8.min. Wieder eine Ecke von Jacob und Basti köpfte den Ball über den TW ins lange Eck. Ein Traumtor. In der gleichen Min hätte Basti dann gleich nachlegen können, aber sein TS landete am Pfosten. Eine herrliche Kombination führte in der 10.min zum 2:0. Abstoß Philipp Stephan zu Oliver, Pass zu Jacob, Zuspiel zu Tyler, quergelegt zu Basti und Schuss ins lange Eck. Einfach wunderschön. Genauso schön das 3:0, in der 12.min. Ein langer Ball von Oli zu Jacob und der hob den Ball mit dem linken Fuß, über den TW ins Tor. Sec später wurde Jacobs TS, nach ZS von Basti, noch von der Linie gekratzt. Aber auch Tyler kann das. Er zeigte es, mit dem 4:0, in der 14.min. Wieder Ecke von Jacob, Basti verlängerte und Tyler hob den Ball über den TW. Und wieder musste die Querlatte für die Gäste, in der 17.min, retten als Jacob einen TS abgab. 21.min, nach einen schönen, schnellen Seitenwechsel von Oli zu Basti legte der den Ball quer in die Mitte zu Tyler und dessen Schuss wurde erneut von der Linie geholt. Bis zur Halbzeitpause gab es dann nur noch in der 22.min Gelegenheit zu erhöhen, als der TS von Jacob und der NS von Basti gehalten wurden.

Sec nach Anpfiff der 2. Hälfte erneut eine herrliche Kombination. Doppelpass Tyler mit Jacob, der spielt Doppelpass mit Basti und dem ZS zu Tyler und dessen TS ging am langen Eck vorbei. In der nächsten Viertelstunde gab es dann keine weiteren Tore. Dies lag auch an den Gästen, die sich mit allem wehrten was sie hatten und auch an der fehlenden Konzentration der Schwarzaer beim Abschluss. Oftmals war man vorm Tor zu verspielt oder jagte die Bälle beim TS über die Querlatte oder man ließ sich zu viel Zeit beim Abschluss. Jetzt bekam auch die Abwehr um Libero Gerard Treuner, Anton Crecelius und Oliver Klaus auch einiges zu tun. Trotzdem standen sie sehr sicher und konnten immer wieder das Angriffs Spiel gut unterstützen. Das klappte dann erst in der 40.min, mit dem 5:0, wieder. Ein schneller Seitenwechsel von Ivar Peukert zu Basti, der legte quer zuMarcello und der traf. 2x Pechhintereinander in der 43.min. Nach Zuspiel von Jacob traf Ivar, aus dem Rückraum, nur die Querlatte und Anton Crecelius, ebenfalls aus dem Rückraum, beim NS nur den Pfosten. Sec später zischte ein TS aus dem Rückraum von Oli knapp am Dreiangel vorbei. Mehr Glück hatte Oli in der 44.min, als sein TS aus 20 m an den Innenpfosten krachte und von da zum 6:0 ins Netz ging. Beim 7:0 in der 48.min, legte Marcello, nach einem langen Ball von Jacob, ein Solo hin und konnte vollenden. In der 49.min kamen die nie aufsteckenden Gäste noch zum Ehrentreffer, nachdem man im Mittelfeld den Ball verlor und der Torschütze aus der 2. Reihe traf. Den hatten sich die Gäste aber auch verdient.

 

Es spielten:
Philipp Stephan; Anton Crecelius; Gerard Treuner;  Oliver Klaus(1); Ivar Peukert; Marcello Ring(2); Jacob Dintner(1); Bastian Kensy(2); Tyler Trinks(1).

 


Ronald Kappl


 

2 3 4 8 0 4

Kreisoberliga Mittelthüringen

 Mannschaft   TV   Punkte 
 SpG Kaulsdorf   30 : 16   27  
 SpVgg. Geratal 2.   35 : 12   23  
 SC Weimar II   20 : 13   23  
 VfB Apolda   31 : 16   22  
 Blankenhain   29 : 19   22  
 Stadtilm   17 : 9   21  
 SV Schwarza   25 : 18   19  
 Bad Berka   23 : 20   18  
 Haarhausen   18 : 19   17  
 Großbreitenb.   28 : 23   15  
 Obernissa   25 : 31   14  
 Stahl U.-born   16 : 23   13  
 Gräfinau   14 : 17   12  
 Schöndorfer SV   8 : 17   10  
 O.-weißbach   15 : 29   7  
  SV Gehren   10 : 30   6  
 Einh. Rudolstadt   14 : 46   3